Magazinrundschau - Archiv

The Bitter Southerner

1 Presseschau-Absatz

Magazinrundschau vom 19.02.2019 - The Bitter Southerner

Die Amerikaner sind immer so gut im Erzählen von Erweckungsgeschichten. Michael Adno bekennt sich in einem langen Essay als ein großer Fan des Malers und Fotografen William Christenberry, der seinen künstlerischen Weg durch ein Fotobuch fand, Walker Evans' "Let Us Now Praise Famous Men", das ihn dazu brachte, in einer Art meditativen Fotografie den Verfall des alten amerikanischen Südens zu protokollieren. Evans hatte das Buch zusammen mit dem berühmten Reporter James Agee herausgebracht. Christenberry kontaktierte Evans, und Evans bat ihn, ihm seine Fotos zu zeigen. Es waren einfache Fotos von Häusern, Landschaften und Strukturen, die Christenberry mit einer Kodak-Kamera gemacht und in Drogerien hatte abziehen lassen: "Christenberry brachte seine Arbeiten in Evans' Heim. Evans nahm die Schachtel mit den Drogerieabzügen und zog sich in eine andere Ecke des Raums zurück, während Christenberry mit Evans' Frau Isabelle plauderte. Die Sekunden tropften wie Sirup durch ein Sieb, und er fürchtete, dass Evans niemals enden würde. Schließlich sah Evans auf und sagte: 'Junger Mann. Sie haben eine Art durch diese kleine Kamera zu gucken. Sie ist eine perfekte Verlängerung ihres Auges geworden, und ich schlage vor, die Bilder ernstzunehmen."