Stichwort

Fotobücher

26 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
Magazinrundschau 11.02.2021 […] Rubinfien, selbst Fotograf, der lange in Japan gelebt hat, bespricht dieses gigantische Fotobuch der Fotobücher (Bilder), das nebenbei die Geschichte der japanischen Fotografie erzählt. Die interessanteste Zeit, so Rubinfien, ist ganz klar die Nachkriegszeit bis in die Siebziger. Aber das berühmteste aller Fotobücher, Masahisa Fukases "Raben" (Neuauflage), ist erst aus dem Jahr 1986. Und danach kam dann […] in der ganzen Welt mit der Idee des Fotobuchs inspiriert. Aber warum? "Fast überall auf der Welt arbeiten Fotografen mit künstlerischen Absichten sowohl für die Wand als auch fürs Papier, aber während die Westler lange Zeit die Museen im Sinn hatten, haben die Japaner es weitgehend vorgezogen, Bücher zu publizieren. Warum hat sich in Japan die Kultur des Fotobuchs so energisch entwickelt? Die übliche […]
Efeu 12.09.2017 […] direkten Hinweis auf ein Verbrechen, mit banalem Alltagsgeschehen rundherum." Martin Parr, selbst Magnum-Fotograf und Autor zahlreicher Fotobücher, hat durch sein dreibändiges Kompendium "The Photobook: A History" entscheidend dazu beigetragen, dass das Fotobuch als künstlerisches Medium wahrgenommen wird. Das British Journal of Photography meldet jetzt, dass die Tate Modern Parrs 12.000 Bände starke […] starke Fotobuchsammlung kauft: "Dieser Erwerb macht die Tate zur führenden Institution in der Welt, was die Darstellung von Fotobüchern angeht." Besprochen werden die Biennale für aktuelle Fotografie "Farewell Photography" in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen (SZ), das Künstlerinnen-Projekt "Goldrausch 20" im Kunstquartier Bethanien (Tagesspiegel) und Wenzel Habliks "Expressionistische Utopien" […]