Stichwort

Giorgio Armani

7 Presseschau-Absätze
Feuilletons 09.05.2003 […] aufzubringen, dass sie politisch aktiv geworden wären. Doch wurde er von einem Attentäter ermordet, der den Moslems genau diese Polarisierung ersparen wollte." Martina Meister hat sich bei der Giorgio-Armani-Ausstellung elegant gelangweilt, so viel Harmonie herrschte in der Berliner Nationalgalerie, stellt aber trotzdem fest: "Seine Mode, sagt man, habe den Körper befreit. Habe die strengen Männerjacketts […] weicher und fließender die Stoffe wurden, die den Körper sanft umspielten, desto härter musste werden, was darunter war. Der Körper selbst wurde gestählt und machte das Korsett vollends überflüssig. Giorgio Armani hat sich zur Mode den passenden Körper entworfen. Er ist fest, muskulös, sonnengebräunt. Er könnte einen Kittel tragen, er würde aussehen wie der Modegott." Weitere Artikel: Michael Rutschky […]