Stichwort

Bulgarien

Rubrik: Magazinrundschau - 31 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 3
Magazinrundschau 13.10.2020 […] Bevölkerung insgesamt gegen einen autoritären Ministerpräsidenten protestiert, dass in Bulgarien, anders als in anderen osteuropäischen Ländern, die Abhängigkeit von einem 'starken Mann' ihren Höhepunkt überschritten hat. Der Protest wird von Menschen mit liberal-demokratischen Forderungen angeführt. Zumindest in Bulgarien hat sich das Blatt des autoritären Populismus zu wenden begonnen." Scharfe Kritik […] aber weiterhin von Menschen regiert, die in den 1990er Jahren - dem Zeitalter der Mafiosi - feststecken. Heute wollen die Bulgaren sie loswerden und, wie der erste demokratische Ministerpräsident Bulgariens, Filip Dimitrov, zu sagen pflegte, ein 'normales westliches Land' werden. ... Es sind inzwischen eine Reihe bedeutender Dinge geschehen. Das erste ist, dass die bulgarische Nation endlich ihre F […]
Magazinrundschau 24.07.2014 […] Die "Dancewithme"-Bewegung in Bulgarien hat es geschafft, die korrupte, immer stärker unter dem Einfluss Russlands stehende Regierung zu stürzen, erzählt der in London lebende bulgarische Soziologe Nikolay Nikolov in einem sehr interessanten Hintergrundartikel: Russland versucht vor allem in der Energiepolitik, Bulgarien als trojanisches Pferd in der EU zu nutzen. Die Demokratiebewegung, so Nikolov […] Nikolov, "brachte ans Licht, wie viele Menschen in Bulgarien und außerhalb demokratische Werte in der Öffentlichkeit schätzen. Bis dahin gab es nur ein tiefes Gefühl der Isolierung, die Zivilgesellschaft war atomisiert und hatte aufgegeben." Außerdem in Open Democracy: Slawomir Sierakowski erinnert zum zehnten Todestag an den polnischen Dissidenten Jacek Kuroń. […]
Magazinrundschau 07.04.2014 […] versucht zwar immer noch, Beweise für die Verantwortung des Geheimdienstes SSS zu finden, aber Dimiter Kenarov erscheint das in seinem riesigen Text über Markow für nicht sehr aussichtsreich. ""In Bulgarien gab es keine echte Dekommunisierung, keine Lustration und die Geheimdienstakten des SSS wurde sehr spät geöffnet, um einen kontrollierten Übergang in die Demokratie zu erreichen", sagt der Journalist […] in den Medien. Das ist der Grund, warum wir keine Erinnerung an Georgi Markow haben. Und die Erinnerung an Markow fehlt, weil es insgesamt keine Erinnerung an die Opfer des Kommunismus gibt." In Bulgarien sei es viel einfacher die Memoiren des ehemaligen kommunistischen Staatschefs Todor Schiwkow zu finden als Markows Romane "Das Porträt meines Doppelgängers" oder "Die Frauen von Warschau". […]
Magazinrundschau 19.03.2013 […] verkündeten - alles begann hier." Der derzeitige Aufstand gegen Politiker - gegen alle Politiker - in Bulgarien speist sich vor allem aus dem Zorn über die endlose und offenbar unausrottbare Korruption, erklärt Dimitar Bechev. Verständlich, aber was werden die Folgen sein? "In einer idealen Welt würde Bulgariens Frühling des Zorns die Staatsinstitutionen verantwortlicher machen, den endemischen Zynismus brechen […] zurückzugewinnen. Aber der Ausbruch kann genauso gut den letzten Rest der Legitimität zerstören, die das dysfunktionale demokratische Regime noch bei der Bevölkerung hat. Wenn das passiert, wird Bulgarien wahrhaftig einen besonderen Beitrag zur Dunkelheit geleistet haben, die über Europa hereinbricht. […]
Magazinrundschau 08.06.2009 […] sich an der bulgarischen Küste umgesehen, die als besonders schön galt. Leider ist die Gegend auch besonders korrupt, weswegen sie heillos verbaut werden konnte: "An der 380 Kilometer langen Küste Bulgariens sind Luxusresorts mit Golfplätzen, Touristenstädte und Privatvillen mit direktem Meerzugang zu Hunderten geplant oder bereits im Bau. Kräne strecken ihre Arme aus. Die Fischer, die für die 400 A […] sagen die Entwickler. Unfug, sagen die Umweltaktivisten. Wo 15.000 Menschen lebten, sei die einmalige Landschaft für ­immer verloren... Der schale Beigeschmack aber rührt daher, dass das Projekt in Bulgarien von Georgi Stanischew geleitet wird, dem Bruder des bulgarischen Premierministers Sergei Stanischew." Amalia van Gent hat sich in das türkische Trapezunt gewagt, das als Hochburg des Verbrechens […]