Stichwort

Georges-Arthur Goldschmidt

5 Artikel

Leseprobe zu Ina Hartwig: Das Geheimfach ist offen. Teil 1

Vorgeblättert 01.03.2012 […] fest, dass unter den Schriftstellern nur wenige existieren, die keinen schützenden Wall um sich bauen; die keine Furcht verspüren, sich preiszugeben, sich leer zu sprechen. Zu ihnen gehört Georges-Arthur Goldschmidt. Wer ihn treffen möchte, wird ohne Umschweife in ein geräumiges Café an der Place du Châtelet gebeten, unweit des Pariser Rathauses, wo er völlig ungeschützt über sein Seelenleben spricht […] geschlagen wurden, als einen Geretteten sieht.   "Ist es wahr, dass sie dich schlägt?" Als seine ältere französische Cousine Noémie de Rothschild ihm diese Frage stellt, ist der Krieg vorbei und Georges-Arthur Goldschmidt schon fast erwachsen. Mit dieser Frage - die er bejahen muss - geht ein düsteres, aber wesentliches Kapitel seines Lebens zu Ende. Seine Cousine entfernt den Abiturienten aus dem Internat […] Handkes würde, dass er als Schriftsteller und Essayist große Erfolge feiern würde, in beiden Sprachen, dem Deutschen - seiner Muttersprache - und dem Französischen, seiner Lebenssprache. Weil Georges-Arthur Goldschmidt all das nicht wissen kann und weil er sich eingerichtet hat in seinem Alpeninternat, wo er als Hilfskraft geduldet wird, will er nicht weg.      Lange hat es gedauert, viele Jahre, bis seine […]

Georges-Arthur Goldschmidt: Ein Wiederkommen

Vorgeblättert 27.02.2012 […] Entdecken des eigenen Körpers, ganz einfach dafür, dass es ihn gibt, dass er überlebt hat. Kein Schreiben ist so existenziell wie das von Georges-Arthur Goldschmidt. Seine Romane und Essays sind einer der schönsten Existenzbeweise. Zum Autor: Georges-Arthur Goldschmidt, geboren 1928 in Reinbek bei Hamburg, musste als Elfjähriger in die Emigration nach Frankreich gehen, er lebt heute in Paris. Für seine […] Georges-Arthur Goldschmidt: Ein Wiederkommen Erzählungen S. Fischer Verlag, Frankfurt 2012 196 Seiten, gebunden, Euro 18,99 Erscheint am 8. März 2012 Hier zur Leseprobe Bestellen bei buecher.de Mehr Informationen beim S. Fischer Verlag Klappentext: Paris ist seine neue Heimat. Endlich das Gefühl, aufgenommen zu sein. Aber vergessen hat Arthur Kellerlicht nichts: Erst zehnjährig wird er des Landes […]