Stichwort

Amanda Gorman

30 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
Efeu 08.04.2021 […] für mich nur zu dem Schluss führen, dass es in dieser speziellen Situation eine verpasste Gelegenheit wäre, hier nicht jemanden für die Übersetzung zu engagieren mit einem ähnlichen Profil wie Amanda Gorman. Das habe ich gesagt, und das denke ich immer noch." Weitere Artikel: Heike Hellebrand erinnert sich auf 54books an ihre Lektüre von Emmy Hennings' "Das Brandmal. Ein Tagebuch": "Ich war fasziniert […] dazu bereits hier). Daniel Ammann wirft für die NZZ einen Blick auf Bücher und Comics, die von George Orwells "1984" inspiriert sind. Besprochen werden unter anderem die deutsche Übersetzung von Amanda Gormans "The Hill We Climb" (Freitag), Bernardine Evaristos "Mädchen, Frau etc." (NZZ), Peter Handkes "Mein Tag im anderen Land" (Welt), Christoph Ransmayrs "Der Fallmeister" (Intellectures), Howard Jacobsons […]
Efeu 31.03.2021 […] In der Zeit analysiert der Übersetzer Frank Heibert sehr nachvollziehbar Amanda Gormans Gedicht "The Hill We Climb", in dem er Sprachmagie auf "Pep-Talk-Optimismus" treffen sieht, und erkennt in der Übersetzung vor allem eine Entscheidung für die inhaltliche Wirkung anstelle der ästhetischen. Lothar Müller schreibt in der SZ einen Nachruf auf den Lektor Walter Pehle. Tilman Spreckelsen gratuliert in […] Albrecht Mayer, Oboist der Berliner Philharmoniker, verrät der Welt, welche Bücher ihm am meisten bedeuten. Besprochen werden unter anderem Lina Ehrentrauts Comic "Melek + ich" (Tagesspiegel), Amanda Gormans "The Hill We Climb - Den Hügel hinauf" (FR), Franzobels "Die Eroberung Amerikas" (FR), Peter Handkes "Mein Tag in einem anderen Land" (SZ), Elif Shafaks Essay "Hört einander zu" (NZZ) und Jochen […]
Efeu 12.03.2021 […] Der katalanische Übersetzer Victor Obiols, dem vor drei Wochen der Auftrag erteilt wurde, die Gedichte von Amanda Gorman zu übersetzen, ist diesen Job nun wieder los, meldet die Welt: "'Mir wurde mitgeteilt, dass ich für die Übersetzung nicht geeignet sei', sagte Obiols, der unter anderem Werke von William Shakespeare ins Katalanische übersetzt hat, am Mittwoch. 'Dabei wurde nicht meine Qualifikation […] Herkunft. Ein orthodoxer Russe hat ihm mal gesagt, dass er deshalb niemals die Tiefe des orthodoxen Russen Dostojewski wiedergeben könne, schreibt er in Le Monde. Daran erinnert ihn die Debatte um Amanda Gorman: "Niemand hat das Recht, mir zu sagen, was ich übersetzen darf und was nicht. Jeder hat hingegen das Recht zu beurteilen, ob ich dazu in der Lage bin. Das heißt, ob ich durch meine Arbeit in der […]
Efeu 10.03.2021 […] abhängig und nicht nur von ihrem Können. Die Entscheidung des deutschen Verlags Hoffmann & Campe, ein hauptsächlich aus Lyrikfernen und Routiniers bestehendes Dreiergespann auf die Gedichte von Amanda Gorman anzusetzen, belege das ausschließlich monetäre Interesse des ansonsten mit einem liebevoll betreuten Lyriksegment bislang nicht aufgefallenen Verlagshauses. Vor allem die Entscheidung für Kübra […] Verbindung steht zu einer schwarzen Amerikanerin. Außer man bildet eine imaginäre Diskriminierungsskala, auf der solche realen Eigenschaften völlig gleich sind. ... Doch die Sache hat noch einen Haken. Amanda Gorman, die ihr Gedicht bedenkenlos zur Feier eines alten weißen Mannes vortrug, schreibt poetisch und politisch in der Tradition der liberalen, libertären Bürgerrechtsbewegung der Vereinigten Staaten […]
Efeu 08.03.2021 […] Im Streit um die Übersetzung von Amanda Gormans Gedichten herrscht im Feuilleton auch weiterhin Einigkeit: Die Maxime, das für die Übersetzung eine geteilte Erfahrungswelt Voraussetzung sei, führe "schnell in Sackgassen", meint Tobias Döring in der FAZ. Aber vielleicht ging es der Intervention in den Niederlanden auch darum, dass die Übersetzung durch Rijnverld "jemand anderer die Chance auf Honorar […] nahesteht. Wie ein Liebesbrief direkt nach der Trennung." Rijneveld hat "einen sehr emotionalen und passagenweise auch pathetischen Text geschrieben. Genau darin kommt sie dem Inaugurationsgedicht von Amanda Gorman im Ton überraschend nah. Denn auch Gorman beschreibt eine verletzte Welt und beschwört deren Heilung." Weitere Artikel: In den "Actionszenen der Weltliteratur" erinnert Frank Trende an Michael […]