Stichwort

Hamburg

569 Presseschau-Absätze - Seite 2 von 38
Feuilletons 20.01.2014 […] Mit wachsendem Grausen verfolgte Gerhard Stadelmaier die blutige Mischung aus Aischylos, Euripides, Hofmannsthal und Sartre, mit der Karin Beier unter dem Titel "Die Rasenden" ihren Einstand am Hamburger Schauspielhaus gab: "Karin Beier erweist sich hier als wahre Hallodrihine des Regiebetriebs, die sich aus der Boutique der Antike bedient, was ihr gerade assoziativ taugt." Außer der Feststellung "Krieg […] kopfausschaltende Veranstaltung." Weitere Artikel: Mark Siemons sieht mit dem Trumpchi GS5 einen ersten Prototyp für echte chinesische Konkurrenz auf dem Automarkt. Jan-Frederik Bandel war dabei, als in Hamburg neun Autoren Arno Schmidt lasen. Thilo Wydra berichtet von der Verleihung der Bayerischen Filmpreise. Aus London meldet Gina Thomas, dass sich der BBC-Moderator Jimmy Savile laut einer Untersuchung […]
Feuilletons 20.01.2014 […] Beiers "Die Rasenden" aus dem Hamburger Schauspielhaus. Die als Retterin des Hauses herbeiersehnte neue Intendantin habe sich - wie schon in Köln - "voll auf ihren Hype" eingelassen und veranstalte "ein grausames Wettrüsten: Vor ihrem Weggang aus Köln war der vorläufige Höhepunkt eine Jelinek-Trilogie mit opulentem Sprechchor und Schlammteich auf der Bühne. Und nun wird Hamburg mit einem Antiken-Marathon […] Troerinnen', 'Elektra' und zwei Dritteln der 'Orestie', einem Konzert für Streichorchester und Chor, über 100 Mitwirkenden und einem 158 Seiten dicken Programmheft in die Besinnungslosigkeit gespielt. Hamburg wollte das ganz Große. Und bekam es. Erst die Elbphilharmonie, jetzt auch Karin Beier." […]
Feuilletons 28.11.2013 […] "Senioren". Der Kulturhistoriker Jeffrey Hamburger erklärt die areligiös-integrative Funktion von Thanksgiving. Martin Kämpchen stellt eine - bisher nur auf Englisch erschienene neue Biografie Gandhis von Ramachandra Guha vor. Besprochen werden Pablo Bergers Neo-Stummfilm "Blancanieves", ein Konzert von Lloyd Cole, Jan Bosses Inszenierung der "Hedda Gabler" in Hamburg und Bücher, darunter Garry Dishers […] Hans Puttnies informiert sich bei einer filmhistorischen Veranstaltung in Hamburg über die Geschichte der Filmverbote: Filmzensur, dämmert es ihm dabei, "ist die handelnde Angst der jeweiligen Kultur vor dieser Potenz des Films: dass sie die tradierte und anerzogene Zivilisierung durchbrechen und einen direkten Weg zu unserer Sinnlichkeit finden könnte." Abgedruckt ist ein nachgelassenes Interview […]