Stichwort

Identitätspolitik

159 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 11
9punkt 06.06.2020 […] Für den amerikanischen Autor Thomas Chatterton Williams zeigt sich gerade, dass Identitätspolitik nur in eine Sackgasse führen kann, denn Donald Trump ist der größte Identitätspolitiker von allen, sagt er im Welt-Interview mit Wieland Freund: "Meine These, die meines Erachtens gerade bestätigt wird, lautet: Obwohl Rasse nichts Reales ist, ist der Rassismus sehr real und erst er und seine Kategorien […] einem Text, den der Tagesspiegel von der deutschen Welle übernimmt: "In Brasilien enden die Militärdiktaturen immer nur für die Weißen, nie für die Schwarzen", mahnt Cuenca: "Obwohl eine fragile Identitätspolitik in jüngerer Zeit versuchte, die Ungerechtigkeit etwas abzumildern, hat das Land, das als letzte westliche Nation die Sklaverei abschaffte, seinen strukturellen Rassismus beibehalten. Diese Un […]
9punkt 24.02.2020 […] ts aber auch die linke Blindheit für Konsequenzen der Identitätspolitik. Viele teilen auf der Linken die Idee, dass die Interessen und Werte einer Person vor allem von ihrer ethnischen, kulturellen oder Gender-Identität abhängt. Identitätspolitik ist in ihrer Wurzel aber eine Politik der reaktionären Rechten. Die ursprüngliche Identitätspolitik war jene der 'rassischen' Differenz. Das Bestehen darauf […] und den sozialen Ort einer Person definiert. Nun ergreifen die Identitären der Rechte die Gelegenheit, die ihnen von der linken Vereinnahmung von Identitätspolitik gegeben wurde, um ihr toxisches Denken wiederzubeleben. Rassismus wurde als Identitätspolitik rebrandet." Der Mörder von Hanau hat sich rechtsextremer Versatzstücke bedient, um seine Tat zu rechtfertigen, aber er war auch krank, schreibt […]