Stichwort

Intellektuelle

28 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
9punkt 20.06.2018 […] Der Intellektuelle ist tot, glaubt Roman Bucheli in der NZZ: Wer heute noch unter dieser Bezeichnung firmiert, suche in der Regel nur noch den Applaus der eigenen Gefolgschaft. Er wagt es nicht mehr, "im Ungesicherten zu denken und dorthin in Gedanken vorzustoßen, wo es weh tut, nicht den anderen zuallererst, aber einem selber. Weil hier die eigenen Prämissen immer wieder auf den Kopf gestellt werden […] werden müssen, um nicht in den Grenzen des längst Bekannten und in den vorgespurten Bahnen des zustimmungsfähigen Arguments zu erstarren. Der Intellektuelle ist darum ein Nonkonformist und kein Dogmatiker ..." […]
9punkt 13.09.2017 […] Selbst, was die Intellektuellen angeht, schneiden die Deutschen bei Emmanuel Macron anscheinend besser ab als ihre französischen Kollegen. Seit einigen Tagen zirkuliert in Fankreich ein Zitat Macrons, das die französischen Intellektuellen in keinem guten Licht dastehen lässt - aufgebracht hat es Jim Jarrassé in Le Figaro, es stammt aus einem Buch Philippe Bessons über Macron, der also angeblich über […] über die Intellektuellen Folgendes sagte: "Sie interessieren mich nicht besonders. Sie stecken in alten Schemata fest. Sie gucken mit den Augen von gestern auf die Welt von gestern... Die meisten von ihnen haben seit langer Zeit nichts Aufregendes produziert. 'Was schlagen Sie übrigens vor?' Bei dieser Frage ziehen sie sich zurück. Sie lieben die politische Aktion nicht, leben aber davon, sie zu kommentieren […]
9punkt 11.04.2017 […] etwas wie eine Rückkehr der Intellektuellen in die politische Arena bemerkt haben und nennt in slate.fr einige Namen, die sich um die Kandidaten Emmanuel Macron, Jean-Luc Mélenchon oder Benoit Hamon scharen. Als Grund für diese angebliche Tendenz sieht Brustier die "Präkarisierung und Deklassierung der am besten ausgebildeten Bevölkerungsgruppen in Europa, die den Intellektuellen eine neue Rolle im Protest […] Protest und eine potenzielle Fürhungsrolle in der Neudefinition politischer Identitäten gibt. Es ist eine neue Version der einstigen gemeinsamen Front von Arbeitern und Intellektuellen, die zur strategischen Perspektive der Linken wird." In einem Brief aus Paris analysiert Claus Leggewie für die FR die lastende Präsenz der algerischen Vergangenheit in Frankreich und konstatiert doch: "Das Umdenken hat […]