Stichwort

Jazz

316 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 22
Efeu 08.02.2020 […] "Verblüffend unbefriedigend" fällt der Versuch des Pianisten Robert Glaspers aus, auf seinem neuen Album "Fuck Yo Feelings" die "ekstatische Kraft des Jazz mit der zornigen Wucht des Hip-Hop zu vereinen", meint Andrian Kreye in der SZ: alles viel zu selbstgefällig. Dabei weise das Projekt grundsätzlich in die richtige Richung, wie Kreye anhand weiterer Veröffentlichungen verdeutlicht: "Der Schlagzeuger […] und Vorvaters des Rap Gil Scott-Heron als Jazzalbum neu interpretiert. Auf 'We're New Again' (Xl) findet man genau jenes neue Verständnis des zirkularen Musikverständnisses, das die Schnittmenge aus Jazz und Hip-Hop definiert. Oder das neue Album des Gitarristen Jeff Parker 'Suite for Max Brown' (International Anthem), das den Loop-Gedanken in die Avantgarde transportiert." Für eine "Schatzkiste des […]
Efeu 19.12.2019 […] Region zu machen, über die nur Negativschlagzeilen existieren. ... Der Film ist, damit geht es gleich los, 'der ägyptischen Zivilgesellschaft gewidmet'. Er zeigt, wie ein arabischer Musiker, beseelt vom Jazz, gegen alle Hindernisse ein Festival ermöglicht, das in seiner Umgebung alles andere als selbstverständlich ist. Wir sehen Amr Salah, den Pianisten, der in seiner Hochhauswohnung auf dem Balkon die […] Megacity. Das allgegenwärtige Hupen des stehenden Verkehrs, die grau-violetten Silhouetten, die Satellitenschüsseln auf ockrigen Dächern, der Ruf des Muezzins. ... Kairo als Stadt sei wie die Avantgarde im Jazz: modern, experimentell, spontan und sonderbar. 'Kairo ist verrückt, aber es hat Rhythmus. Ägypten hat den Groove.' Amr Salah wäre ein großartiger Botschafter seines Landes. Er weckt Sympathien für die […]
Efeu 13.12.2019 […] Glas, Knochen, Freiheit und Demokratie. Ein kleines Meisterwerk, das bis jetzt noch kaum rezipiert wurde." Wir hören rein: Überhaupt: Jazz im Jahr 2019. Für The Quietus versucht sich Peter Margasak an einem Rückblick. Sein Eindruck: Im sich neigenden Jahr "setzte Jazz seine Zersplitterung in immer spezialisiertere Nischen und Konzeptschulen fort. Bemerkenswerterweise stellen die Leute auch weiterhin […] hier) und an den Arbeiten des Trios Carl Gari. Dessen Musiker Jonas Yamer, Till Funke und Jonas Friedlich "produzieren zeitgemäßen technoiden Elektronica-Sound, den man gerne auch als experimentellen Jazz-Entwurf lesen darf." Auch auf ihrem Album "The Art of Falling from the 8th Floor" kollaborieren sie "mit dem ägyptischen Dichter und Sänger Abdullah Miniawy", der vor einigen Jahren aus Ägypten nach […]
Efeu 09.12.2019 […] berichtet in der FAZ von seiner Begegnung mit dem Free-Jazz-Pionier Joe McPhee, der zwar gerade achtzig geworden ist, mit seiner spritzigen Art auf Rüdenauer aber wie jugendliche sechzig wirkt. Mit dem Begriff "Free Jazz" ist er auch nicht recht zufrieden: Diese Musik "braucht diese Art von Definition nicht. Ich verstehe schon, wo das herkommt: Der Jazz sollte sich befreien von Akkordwechseln und so weiter […] weiter. Dann wurde die Sache politisch, und es gab allerlei Zuschreibungen. Aber für mich ist Jazz von seinem Wesen her frei. Und Jazz war immer eine Musik im Wandel. Ständige Veränderung ist immer ein entscheidender Teil dieser Musik gewesen." Weiteres: In der NMZ gratuliert Christoph Schlüren dem Komponisten Mieczysław Weinberg zum hundertsten Geburtstag. Besprochen werden ein von Christian Thielemann […]
Efeu 13.11.2019 […] Mit ihrem neuen Album "Fly or Die II: bird dogs of paradise" ist der Jazz-Trompeterin Jaimie Branch ein energisch-intensives Manifest des Schmerzes gelungen, schreibt Lars Fleischmann in der taz: "Schmerz, Empörung, Groll, Wildheit, all das übersetzt die Trompeterin wie kaum jemand anderes im zeitgenössischen Jazz derzeit in eine hörbare (Mit-)Erfahrung. So gut sie ihr Instrument im Griff hat, so […] wieder. ... Man hört förmlich, wie Branch anspielt: gegen die eigenen Dämonen, gegen die Geister der Vergangenheit und Gegenwart, gegen die erdrückenden Seiten der USA und auch gegen die Bedingungen im Jazz, gegen Akteure, die Frauen gängeln, häufig nicht ernst nehmen, Playtime verweigern." Auf Bandcamp kann man sich das Album anhören: FLY or DIE II: bird dogs of paradise by jaimie branch Weiteres: Eleonore […] (Pitchfork), die Kino-Doku "Words of Love" über die Liebesbeziehung zwischen Leonhard Cohen und Marianne Ihlen (SZ), ein Konzert des Staatschors Latvija und der Zürcher Sing-Akademie (NZZ), ein Konzert der Jazz Animals (FR), Mac DeMarcos Auftritt in Berlin (Tagesspiegel), neue Popveröffentlichungen, darunter das neue Album von DJ Shadow (SZ), und die Autobiografie "So wie ich" der DDR-Jazzmusikerin Uschi Brüning […]
Efeu 05.11.2019 […] Der Jazz häutet sich derzeit, schreibt Tobi Müller in seinem Rückblick auf das Jazzfest Berlin für die Berliner Zeitung: Jazz wird jünger, experimenteller, politisch sensibler - und kollektiver: "Das waren die besten Momente des Jazzfestes: Wenn die Musik von Begegnungen erzählte und das Genie sich im Sozialen entfalten musste, nicht in der Virtuosität des Einzelnen. Dieser Schwerpunkt auf Kollektive […] Kollektiv, das den oberen Stock der Festspiele installativ bespielte, trägt den Fokus schon im Namen. Die zwei Late Night Labs ließen gleich mehrere Ensembles miteinander reagieren. ... Die Einzelstimme im Jazz ist nicht tot, aber sie beherrscht nicht mehr." Weiteres: Tagesspiegel-Kritiker Fabian Wolff beobachtet ein Comeback der Countrymusik. In der FAZ spricht Elena Witzeck mit Reyhan Şahin alias Lady Bitch […]