Stichwort-Übersicht

Jazz

Insgesamt 461 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 80

David Yaffe: Joni Mitchell . Ein Porträt

Cover
Matthes und Seitz Berlin, Berlin 2020
ISBN 9783957578488, Gebunden, 583 Seiten, 28.00 EUR
[…] Mitchell selbst sowie Freunden und Geliebten, darunter Leonard Cohen, Joan Baez, David Crosby und Graham Nash, liegen der Biografie zugrunde. Sie wurde von Lyrikern und Weggefährten…

Uschi Brüning: So wie ich. Autobiografie

Cover
Ullstein Verlag, Berlin 2019
ISBN 9783550050206, Gebunden, 288 Seiten, 20.00 EUR
[…] In der DDR war sie ein Publikumsliebling. Manfred Krug schwärmte für ihre Stimme. Ulrich Plenzdorf setzte ihr ein Denkmal in "Die neuen Leiden des jungen W.". Nun erzählt die große…

Wolfram Knauer: "Play yourself, man!". Die Geschichte des Jazz in Deutschland

Cover
Reclam Verlag, Stuttgart 2019
ISBN 9783150112274, Gebunden, 528 Seiten, 36.00 EUR
[…] "Play yourself!" - "Spiel dich selbst!" So lautete die Standardantwort schwarzer Musiker auf die Frage, wie man ein guter Jazzer werden könne. In der Improvisation Persönlichkeit…
mehr Bücher


3 Artikel von insgesamt 53

Installative Bewegtbildarbeiten von Wu Tsang, Jen Liu und Kader Attia im Forum Expanded

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2016 […] Tändelei, die den massigen Körper des Dichters und Theoretikers buchstäblich zum Strahlen bringt. Dazu ein a cappella eingesungenes, eingehauchtes Lied über "Girl Talk", das, obwohl auf dem gleichnamigen Jazz-Standard beruhend, nach frei improvisierter Rede klingt, über "inconsequential things / that men don't really care to know…" Viel genauer kann ich auch nicht angeben, weshalb Wu Tsangs eigentlich einfach […] Von Nikolaus Perneczky

Zerhäckselt die Wirklichkeit: 'Hail Caesar!' von den Coen-Brüdern (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2016 […] je filmhistorisch informierte Intellektuelle des filmischen Postmodernismus mit einem guten Schlag zu Period Pieces, verlassen sich nicht bloß auf Inside Gags, ein bisschen Showbiz-Irrsinn, all that Jazz. Siegfried Kracauer hatte einst, in den Zwanzigern, in einer Reportage beschrieben, wie auf den großen Studiosets Wirklichkeit und Geschichte in Partikel, Bruchstücke, Fragmente zerlegt und später im […] Von Thomas Groh

Durch und durch korrupt

Im Kino 18.02.2015 […] daraus hervorragenden Bizeps, der immer dann besonders plastisch hervortritt, wenn die Hand sich als Stopp-Signal zur Faust ballt.   Das moralische Dilemma, das Chazelle (der auch einmal Ambitionen zum Jazz-Drummer hatte) umtreibt, nimmt in einer Schlüsselszene des Films die Form eines sokratischen Dialogs zwischen Lehrer und Schüler an. Die systematische Quälerei sei der einzige Weg, die potenziellen […] Von Lukas Foerster, Nikolaus Perneczky
mehr Artikel