Stichwort

Martin Luther King

67 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 5
9punkt 04.04.2018 […] Die Bürgerrechtsbewegung hat in Form von "Black Lives Matter" überlebt, schreibt Bernd Pickert in der taz fünfzig Jahre nach dem Tod Martin Luther Kings: "Wichtigstes Thema ist heute: eine Begegnung mit der Polizei überstehen, ohne erschossen zu werden." Knapp tausend Menschen sind laut Washington Post im letzten Jahr bei Polizeieinsätzen von Schüssen der Polizisten getötet worden, darunter 223 Af […] Afroamerikaner. Der französische Amerika-Historiker Pap Ndiaye sagt im Gespräch mit Nicolas Bourcier von Le Monde: "Martin Luther King war ganz gewiss nicht ein 'Onkel Tom' oder Jasager, der bereit war, jeden Kompromiss einzugehen, wie ihn radikale schwarze Aktivisten karikierten. Aber er war auch kein Revolutionär, denn er stützte sich auf die politischen Institutionen seines Landes, von dem er nur […]
Efeu 14.02.2018 […] Allegorie auf den Konflikt zwischen Martin Luther King und Malcolm X: Szene aus Ryan Cooglers "Black Panther" (Bild: Disney) Über Ryan Cooglers "Black Panther", den neuen Marvel-Superheldenfilm, in dem nicht nur der gleichnamige afrikanische Superheld seinen ersten Leinwand-Auftritt hat, sondern der auch von einem weitgehend schwarzen Cast bestritten wird, werden sich die Filmkritiker so schnell nicht […] Welt aufweist, sich nach außen aber als Dritte-Welt-Land tarnt, sei das notwendige Korrektiv zum Trump'schen Zeitgeist, meint er. Zudem zeichne der Film den Konflikt zwischen den Positionen von Martin Luther King und Malcolm X allegorisch nach: "Die Revolution findet nicht im Fernsehen statt. Sondern im Multiplex." Das sehen einige Kritiker anders. taz-Kritiker Michael Meyms attestiert dem Film, ein […]