Stichwort

Herlinde Koelbl

Rubrik: Efeu - 12 Presseschau-Absätze
Efeu 27.06.2014 […] Ingo Arend besucht für die taz die Ausstellung "Targets" im Deutschen Historischen Museum, für die sich die Fotografin Herlinde Koelbl mit militärischer Ausbildung befasst hat. Dabei gerät der Kritiker mitunter auch ins Schmunzeln: "So ernst sie ist, transportiert die Schau doch einen Moment surrealer Komik. Etwa wenn man sieht, wie in Deutschland auch Kulissen gefleckter Kühe als Zielscheibe […] stehen jetzt überall Figuren mit Backenbart und Pali-Tuch zum Abschuss bereit. Hollywood-Designer haben der US-Armee detailgetreu ein arabisches Dorf samt Moschee in der Wüste entworfen." (Bild: Herlinde Koelbl, aus dem Pressebereich des DHM.) Das Deutsche Literaturarchiv in Marbach stellt Fotografien deutscher Schriftsteller aus - eine tolle "Lockerungsübung" findet Andreas Breitenstein in der NZZ: […]
Efeu 09.05.2014 […] Für ihr langjähriges Projekt "Targets", das nun im Deutschen Historischen Museum zu sehen ist, hat Herlinde Koelbl Schießziele auf Truppenübungsplätzen auf der ganzen Welt fotografiert, um zu ergründen, wie der jeweilige Feind aussieht, berichtet Eckhard Fuhr fasziniert in der Welt: "Die israelische Armee trainiert in einem Gewirr von Betonkästen, Stromleitungen und Autowracks, zu dem einem sofort […] großen Platz in der Mitte. Wenn die Straßen da nur nicht 'Berliner Straße' oder 'Universitätsstraße' hießen." In Deutschland schießt man übrigens auf diese kalaschnikowbewehrten Babuschkas. (Bild: Herlinde Koelbl, Deutschland) Der neue Dokumentarfilm "Ai Weiwei - The Fake Case" über Chinas berühmtesten Dissidenten gerät laut Brigitte Werneburg von der taz mitunter auch deshalb zum "Erlebnis", weil man […]