Stichwort

Krautreporter

23 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
9punkt 17.09.2015 […] Telefon, als auch sein Bankkonto, das er gemeinsam mit seiner Frau führte, zu hacken. Als Brooks von Scotland Yard mit Beweisen konfrontiert wurde, tat sie nichts, um ihr Team zu stoppen." Die Krautreporter richten eine Paywall ein, um ihre Existenz zu retten. Georg Altrogge gesteht in Meedia, dass er sein Abo nicht verlängern wird. Aber er hat tröstende Wort zum Thema Paywall: "Das massenhafte Scheitern […] Scheitern von Paywall-Strategien bedeutet nicht, dass bezahlter Content eine Wunschvorstellung der Branche bleiben muss." Altrogge zitiert auch Volker Schütz von Horizont, der die Perspektiven der Krautreporter nicht so rosig sieht: "Der nächste Schritt in die Bedeutungslosigkeit ist programmiert." […]
9punkt 18.06.2015 […] Sehr kritisch bilanziert Blogger Christian Jakubetz die Arbeit der Krautreporter, die nach einem Jahr in eine zweite Finanzierungsrunde gehen: "Personell haben die Krautreporter ihr nächstes Problem. Um eine alte Fußballer-Binse zu bemühen: Elf gute Einzelspieler machen noch kein Team. Bei den Krautreportern zeigte sich das ziemlich schnell: Richard Gutjahr machte nach zwei Geschichten Schluss, Stefan […] etwas davon bei den Krautreportern." Ebenso kritisch schreibt Stefan Winterbauer bei Meedia. Die Krautreporter kontern im Gespräch mit Meedia: "Die 18.000 Menschen, die uns unterstützen, kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen und sind in der Masse nicht die, die sich in den sozialen Netzwerken beschweren." Meedia meldet auch, dass Stefan Niggemeier mit den Krautreportern bricht (Seine Begründung) […]
9punkt 06.01.2015 […] Es wird in den letzten Tagen ein wenig über Online-Medien diskutiert. Der Blogger Marc Wickel kritisiert die bisherige Arbeit der Krautreporter: "Was mich da aber ganz gewaltig stört: Ich vermisse das, weswegen ich Krautreporter damals mit 60 Euro unterstützt habe. Recherche. Gerade weil KR dank uns Unterstützern nicht auf hohe Klickzahlen und schnell drehende Geschichten angewiesen ist (und weil auch […] muss) und auch keine Werbekunden mit Anzeigenentzug drohen können." Bei Meedia verteidigt sich Krautreporter Alexander von Streit: "Wir haben auch erst zwei Monate so richtig am Stück gearbeitet. Wir sehen uns noch immer am Anfang unseres Weges." Blogger Wolfgang Michal sieht nach dem Beispiel der Krautreporter durchaus noch ein Modell in der Leserfinanzierung und nennt Netzpolitik, die Nachdenkseiten […]
9punkt 27.10.2014 […] Die Krautreporter starten mit einigen Artikeln über den Verschwörungstheoretiker Udo Ulfkotte und über die Entscheidung des Bundesverfassungsgrichts zu Rüstungsexporten. Im Gespräch mit Carta erwartet sich Karsten Wenzlaff , "dass von den Krautreportern weniger ein Impuls für die freien Journalisten ausgeht, die sich zur Zeit über Crowdfunding finanzieren, sondern eher einer in Richtung der Verlagshäuser […] Vorabfinanzierung durch die Leser - erst die Renditesteigerung durch Werbung verschob das wirtschaftliche Interesse auf die Reichweite und die Auflage, weg von der Interaktion mit den Lesern." Die Krautreporter haben schon als Projekt nicht nur freundliche Reaktionen von der Kollegenschaft bekommen (Ausnahme!). Das bleibt auch so: Peter Turi schrieb am Freitag zum Start: "Unfassbare 33.000 Zeichen braucht […]
9punkt 11.06.2014 […] Frankfurter Stadtmagazin Pflasterstrand." Die Krautreporter könnten es doch noch schaffen. Es fehlen noch gut 5.000 von 15.000 angestrebten Abonnenten - hier die tickende Uhr, die am Freitag stoppt. Auf ihrer Website zitieren sie eine unterstützende Äußerung Frank Schirrmachers aus Horizont: "Das Ereignis dieser Tage ist doch, dass eine Idee wie Krautreporter, die aus dem Herzen des Internets kommt, zumindest […] zumindest partiell auf Bezahlinhalte und den Club-Charakter setzt, den die Printmedien seit Jahren diskutieren und nie umsetzen." Thierry Chervel im Perlentaucher fand es dagegen gerade gut, dass die Krautreporter nicht auf Bezahlinhalte setzen. […]