Stichwort

Elisabeth Mann Borgese

10 Presseschau-Absätze
Feuilletons 05.12.2001 […] Films, im schnellen Wechsel, die Perspektive noch klar trennt - Dokumentation hier, Fiktion dort, wenn Elisabeth Mann-Borgese durch ihr ehemaliges Elternhaus schreitet -, wird im Laufe von dreimal hundertfünf Minuten zur Nabelschnur. Jede Nuance, die sich im Mienenspiel der Elisabeth Mann-Borgese abzeichnet, ist ein Haltepunkt, den der Schnitt von Monika Bednarz-Rauschenbach mit der Situation verbindet […] verbindet, welche die Erzählerin anspricht, schon folgt eine Spielszene, dann ein O-Ton von damals, das Gespräch geht weiter. Es ist, als würden wir Elisabeth Mann-Borgese und ihren verstorbenen Geschwistern Monika und Golo, die in Rückblenden zu Wort kommen, beim allmählichen Verfertigen der Erinnerung zusehen." Weiteres über die Manns: Sandra Kegel schreibt ein kleines Porträt über den großen alten […]