Stichwort

Radio

6 Presseschau-Absätze
Efeu 13.03.2020 […] Eichendorff21 haben wir einen Büchertisch mit allen Büchern aus der Shortlist zusammengestellt. Normalerweise hat die Vergabe in Leipzig "etwas Staatsakthaftes", schreibt Dirk Knipphals in der taz. Im Radio - ohne die Nominierten, mit nur drei anwesenden Jurymitgliedern und vernehmlichem Rascheln mit den Kuverts, in denen die Gewinner stehen - gab es "eher eine Mischung aus Podcast und sympathetischen […] freute sich aber über die Geschwindigkeit, mit der die ganze Sache gelaufen ist - nach 20 Minuten wusste man Bescheid, im Anschluss gab es Bonusmaterial: Die Verlage posteten Jubelfotos von sich mit Radio. Nicht die geringste Freude hatte FAZ-Kritiker Andreas Platthaus an dieser Verleihung, einem "Nichts an Zeremonie", die "lieblos und ohne jede Dramatik" gestaltet war: "In der Leipziger Messehalle […]
9punkt 27.01.2020 […] Jahren das Radio in die Haushalte einzog. Und zack wurde es auch sofort für Propaganda missbraucht: "Niemand begriff so schnell die politische und mediale Macht der Radionachrichten wie der russische Revolutionär Wladimir Iljitsch Lenin. Er funkte am 12. November 1917 das soeben vom Sowjetkongress beschlossene Friedensdekret 'An alle. An alle'. Diese Adresse war der Taufspruch für das Radio. ... Noch […] solches Versprechen zu enthalten. Aber kaum zehn Jahre später war es allen Deutschen untersagt, neben dem Nazi-Staatsrundfunk anderen Sendern zu lauschen. Aktualisiert lautete Döblins Diktum jetzt: 'Radio, dein Mund heißt Goebbels!'" "Es ist nicht alles schlecht im Deutschlandfunk, doch auf die Dauer entfaltet das Programm anästhesierende Wirkung", schreibt Hansjörg Müller ebenfalls in der NZZ, dessen […]