Stichwort

Religionsunterricht

73 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 5
9punkt 17.12.2020 […] In Deutschland ist Religionsunterricht immer noch bekenntnisgebunden, also weniger ein Unterricht über Religion, sondern eine Unterweisung in ihre Dogmen. Joachim Wagner, ehemals ARD-Journalist, findet das in der Zeit absurd: "Vermutlich gibt es keinen anderen Grundrechtsartikel, bei dem Verfassungsnorm und Verfassungswirklichkeit so weit auseinandergedriftet sind wie bei der Garantie des Bekenntn […] Bekenntnisunterrichts. In einer Gesellschaft, die multireligiöser und areligiöser zugleich geworden ist, brauchen wir eine neue Form des Religionsunterrichts, einen Systemwechsel von der konfessionellen Unterweisung zur Religionskunde. England, Norwegen, Schweden und Luxemburg haben diesen Schritt in den vergangenen Jahren getan." Außerdem: Kritisch kommentiert Ronald Bilik bei hpd.de die Entscheidung des […]
9punkt 16.07.2019 […] Das Land Baden-Württemberg backt sich seine muslimische Kirche jetzt selbst. Der deutschen Politik fehlt bekanntlich ein Gegenüber, um Religionsunterricht, vom Staat bezahlt, von den Religionsgemeinschaften ausgerichtet, auch für Muslime anzubieten. Mit den umstrittenen Islamverbänden, die häufig von der Türkei, Saudi Arabien oder dem Iran gesteuert sind, will die grün-schwarze Stuttgarter Landesregierung […] zusammenarbeiten, berichtet Rüdiger Soldt in der FAZ: "Deshalb hat die grün-schwarze Landesregierung anderthalb Jahre an dem Modell einer Stiftung öffentlichen Rechts gearbeitet, das den islamischen Religionsunterricht in den nächsten Jahren organisatorisch absichern soll. Das Vorhaben geht auch auf die Initiative Kretschmanns zurück, der als katholischer Christ an religiösen und staatskirchenrechtlichen Fragen […]
9punkt 14.01.2019 […] FAZ-Herausgeber Jürgen Kaube hat neulich einen sehr langen Artikel über den Religionsunterricht an den Schulen vorgelegt (unser Resümee). Der Soziologe Wolfgang Sander hat daraus herausgelesen, dass Kaube die "Aufhebung der Bindung des Faches an die Kirchen durch einen eher religionskundlich ausgerichteten Religionsunterricht" befürworte. Sander fürchtet in einer Replik in der FAZ, dass so der Laizismus […] die Oberhand gewinnen könnte, und der Ethik-Unterricht als Ersatz gefällt ihm auch nicht: "Das Fach 'Ethik' wurde in den siebziger Jahren als Ersatzfach für Schüler eingerichtet, die aus dem Religionsunterricht austreten, nicht zuletzt, um dem Austritt den Anreiz zusätzlicher Freistunden zu nehmen. Den Charakter dieser Ersatz- und Verlegenheitslösung ist es nie losgeworden, auch da nicht, wo es - wie […]