Stichwort

Sowjetunion

29 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
Magazinrundschau 01.05.2019 […] Die Sowjetunion hatte einst ein offizielles "Antizionistisches Komitee der sowjetischen Öffentlichkeit", das 1984 in vielen Sprachen eine Schrift über die "verbrecherische Allianz des Zionismus und Nazismus" herausbrachte. Die Argumentationsfiguren in dieser Schrift ähneln denen der heutigen antisemitischen Linken aufs Haar, schreibt Izabella Tabarovsky, eine Spezialistin für die Geschichte des ko […] kommunistischen Antizionismus. Und diese Schrift war nur Teil einer heute fast vergessenen jahrzehntelangen antizionistischen Kampagne der Sowjetunion: "Der Antisemitismus dieser Kampagne war bestürzend. Die meisten Autoren - von denen viele Verbindungen zum KGB oder der Parteispitze hatten - stützten sich stark auf antisemitische Denkfiguren, die sie direkt aus den 'Protokollen der Weisen von Zion' […]
Efeu 08.06.2017 […] In der FAZ versucht die Schriftstellerin Olga Martynova ein Missverständnis über die inoffizielle Lyrik in der Sowjetunion auszuräumen: Ihr Widerstand war in erster Linie "ästhetischer, nicht politischer Natur", schreibt sie. Die Gefährdung, die darin liegt, ist heute gar nicht so anders: "Dabei besteht doch der höchste Mut eines Autors darin, so zu schreiben, wie er es für richtig hält. Künstler wurden […] wurden eher unter ästhetischen als unter ideologischen Druck gesetzt: Die Literatur müsse einem breiten Publikum zugänglich sein. Was heute überall über den Markt geregelt wird, versuchte man in der Sowjetunion mit Anordnungen zu regeln, was selbstverständlich weniger effektiv war. Für die Freiheit, das zu schreiben, was sie wollen, bezahlen Autoren nicht nur unter einer Diktatur damit, dass man ihnen mit […]