Stichwort

Surrealismus

98 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 7
Efeu 29.04.2020 […] Künstlerinnen wie Frida Kahlo, Meret Oppenheim oder Leonora Carrington konnten sich einen Namen mache, die meisten von ihnen wurden vergessen, bedauert Christian Saehrendt in der NZZ: "Die Bewegung des Surrealismus war damals für junge künstlerisch orientierte Frauen durchaus attraktiv gewesen: international, liberal, experimentell, progressiv. Und Paris war noch immer der Nabel der Kunstwelt. Erst mit der […] monumentalen Abstrakten Expressionismus, der von männlichen Maler-Berserkern wie Jackson Pollock zelebriert wurde. So wurden die Frauen regelrecht aus der Kunstgeschichte hinausgekickt, sie schienen im Surrealismus keine Rolle gespielt zu haben." […]
Efeu 20.09.2018 […] Kunsthaus, Aarau Inspiriert von einer Ausstellung im Aargauer Kunsthaus Aarau überlegt NZZ-Kritikerin Maria Becker, warum es der Surrealismus in der Schweiz doch recht schwer hatte. Expressionismus und Abstraktion wiesen in die Zukunft, denkt sie sich, "dem Surrealismus hingegen haftete etwas Abgründiges, zutiefst Persönliches an. Er zeigte die dunkle Seite der Welt, die sexuellen Wünsche und Ängste […] Wiemken, Ernst Maass und Werner Schaad düstere Indikatoren ihrer Zeit. Max von Moos, Serge Brignoni, Otto Tschumi, Walter Moeschlin - sie alle zeigen sehr verschiedene Spielarten des Surrealismus. ... Der Surrealismus war auch für die Schweizer ein Gefäß zum Experimentieren. Und nicht zuletzt war er eine Kunst des Rückzugs, vielleicht mehr als anderswo. Denn wo man wenig Resonanz findet, liegt es nahe […]