Stichwort

Türkei

917 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 62
Efeu 24.04.2021 […] Istanbul-Konvention kann man die Türkei wohl als faschistische Diktatur bezeichnen, sagt die türkische Künstlerin Hale Tenger im taz-Gespräch mit Ingo Arend. Bereits in ihrer Arbeit "Ich habe solche Freunde" von 1992, die eine aus hunderten Bronzefiguren mit erigiertem Penis zusammengesetzte türkische Nationalflagge zeigt, kritisierte sie den Machismo: "Die Türkei taumelte fast immer unter dem Gewicht […] der Mitte-rechts-Politik und der von Männern dominierten Kultur. Das Installationsstück (...) bezog sich auf die brutalen Ungerechtigkeiten, vor allem gegen die kurdische Bevölkerung im Südosten der Türkei in diesen Jahren. Der seit Anfang der 80er Jahre andauernde türkisch-kurdische Konflikt war in den 90er Jahren erneut dramatisch eskaliert, und dieser Teufelskreis wiederholte sich immer wieder. ( […]
9punkt 08.04.2021 […] Leitert zeigt in einem Thread, dass dieser protokollarische Affront so gemeint war, denn bei anderen Gelegenheiten hat Erdogan durchaus drei Sessel aufgestellt. Und er geschah in dem Moment, als die Türkei aus der Istanbul-Konvention ausgetreten ist (unsere Resümees): Besuchen ein EU-Präsident und eine EU-Präsidentin den türkischen Präsidenten: "Ähhhm?!" pic.twitter.com/IRW07EKCq4- Stefan Leifert […] schreibt Tim King bei politico.eu: "Was ein Anlass für EU-Solidarität hätte sein können und sollen - Michel und von der Leyen waren schließlich auf einer gemeinsamen Reise, um eine gemeinsame Position zur Türkei-Politik zu vertreten - wurde stattdessen zu einem dieser allzu bekannten Momente, in denen die EU von Rivalität zwischen Institutionen und Eitelkeit besiegt wird." Michel sah auch später keinen Grund […]
9punkt 20.03.2021 […] Die Meldung ist noch ganz frisch. Die Türkei ist aus der "Istanbul-Konvention" ausgetreten, berichten die Agenturen (hier im Tagesspiegel). In der vom Europarat betriebenen und 2012 in Istanbul ratifizierten Konvention verpflichten sich Staaten, Gewalt gegen Frauen zu bekämpfen. Für den Austritt der Türkei "wurde kein Grund genannt, aber Beamte aus Erdogans regierender AKP hatten im vergangenen Jahr […] Frauen eingedämmt werden könne. Nach dem Vollzug riefen die Aktivistinnen von 'Wir werden Frauenmorde stoppen' nun via Twitter zu Protesten gegen die Entscheidung auf." Die Konvention stieß in der Türkei, aber auch in Ländern wie Polen und Ungarn auf Widerstand (unsere Resümees). Zwölf Prozent der Stimmen bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg sind verlorengegangen, weil die Parteien (die größten […]
9punkt 17.03.2021 […] Die Türkei geht voran in der Regulierung der sozialen Medien, erzählt K. Zeynep Sariaslan bei geschichtedergegenwart.ch. So muss jedes Netzwerk künftig "mindestens einen bevollmächtigten Vertreter oder eine Vertreterin in der Türkei benennen, der von der Justiz bestraft werden kann, wenn das Netzwerk nicht innerhalb von 48 Stunden auf offizielle Aufforderungen zur Entfernung von Inhalten reagiert, […] der Staat für unerwünscht hält. Außerdem muss der Vertreter des entsprechenden Internetunternehmens nun alle sechs Monate bei den Behörden einen Bericht mit Informationen über dessen Nutzer in der Türkei einreichen." […]
9punkt 04.03.2021 […] seiner politischen Gegnerin Marine Le Pen abzuheben." "Scheinheilig" nennt Carolina Drüten in der Welt den "Aktionsplan", mit dem Recep Tayyip Erdogan den Rechtsstaat und die Meinungsfreiheit in der Türkei jetzt angeblich stärken will. Erdogan hat die Justiz politisiert, Repressionen gegen die Opposition und Polizeigewalt gegen friedliche Demonstranten eingesetzt, zahlreiche Journalisten sitzen nach […] dringend auf ausländisches Kapital angewiesen - doch Investitionen blieben wegen der politischen Situation vermehrt aus. Im Juli hatte etwa der deutsche Autokonzern VW Pläne für ein neues Werk in der Türkei endgültig gestoppt." Schwerpunkt SPD und Identität Auch die SPD hat jetzt ihre identitätspolitische Debatte. Wolfgang Thierse und Gesine Schwan hatten Identitätspolitik in FAZ-Artikeln und anderen […]
9punkt 03.03.2021 […] Spektrum - mit Junger Freiheit, Bild und NZZ als Medienpartner." In der NZZ beschreibt der Historiker Rasim Marz die Beziehung der Türkei zu Russland, die die meiste Zeit von Feindschaft geprägt war. Das hat sich erst in jüngster Zeit geändert: "Die Abwendung der Türkei vom verbündeten Westen hin zum historischen Erbfeind Russland ist eine Folge des neuen nationalen Selbstbewusstseins, das sich für […] verfolgen Russland wie die Türkei das Ziel, ihren alten Einfluss in der Welt wieder neu geltend zu machen und an vergangene imperiale Größe anzuknüpfen. Trotz allen Widerständen aus Brüssel und Washington wird die militärisch-technische Kooperation zwischen den beiden Ländern weiter ausgebaut und das gemeinsame Handelsvolumen auf 100 Millionen Dollar ausgeweitet. Die Türkei entwickelt sich zu einem […]