Stichwort

Wolfgang Ullrich

114 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 8
Efeu 30.07.2019 […] Vielleicht, weil wir uns zunehmend bewusst werden, wie prekär Abtreibungsrechte eigentlich sind, dominieren diese besonders fesselnden Pastelle die Ausstellung." Der Kritiker und Perlentaucher-Autor Wolfgang Ullrich hat in der Zeit vor einigen Wochen beschrieben, wie der Begriff der Autnomie der Kunst nach rechts gewandert ist und in aggressiv machistischer und exkludierender Geste sauer wird (unsere Resümees) […] tieferer Anlagen mit seiner eigenen Scheiße malt. Die Karikatur ist jetzt für 750.000 Euro bei einer Wohltätigkeitsgala versteigert worden. Käufer ist ein Immobilieninvestor namens Christoph Gröner. Wolfgang Ullrich reagiert in einem Blogbeitrag: "So ist 'Der Anbräuner' seit der Auktion ein Stück dessen, was ich als Siegerkunst bezeichne.  (...) Ein Künstler, der zu den Reichsten und Erfolgreichsten der […]
Efeu 27.06.2019 […] Vor einigen Wochen hatte Wolfgang Ullrich in der Zeit einen Essay über rechts gesinnte Künstler geschrieben, die sich wie einst die Linken auf die Autonomie der Kunst beriefen (Unser Resümee) - und zu jenen auch den Leipziger Maler Neo Rauch gezählt. Rauch hatte sich darüber derart echauffiert, dass er der Zeit das Foto eines in jeder Hinsicht hässlichen Gemäldes mit dem Titel "Der Anbräuner" schickte […] - und dieses mit den Initialen W. U. unterschrieben. Ullrich nimmt's gelassen: "'Dass da nun W und U als Initialen stehen und nicht irgendetwas anderes, halte ich eher für einen Zufall', sagt Wolfgang Ullrich. Offenbar fühle sich Rauch grundsätzlich stigmatisiert. 'Ich sehe weniger mich als seinen Adressaten - als vielmehr die Öffentlichkeit insgesamt. Insofern ist es ein mentalitätsgeschichtlich nicht […]