Stichwort

Widerstand

Rubrik: Berlinale Blog - 11 Artikel

Laura Bispuris 'Vergine Giurata' (Wettbewerb) und die Abenteurerinnen vor und hinter der Kamera

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2015 […] verkörpert. Sie haben vor Verzweiflung in den Schnee gebissen, gekochtes Hundefell gegessen, die Wüste durchquert, sich von Schlangen beißen lassen, die Feuer des Vulkans besänftigt, dem Kanun widerstanden und dem Alter getrotzt. Abenteurerinnen vor der Kamera sind eine tolle Sache, aber hinter der Kamera wären sie das auch. Laura Bispuri: "Vergine giurata - Sworn Virgin". Mit Alba Rohrwacher, Flonja […] Von Thekla Dannenberg

Hat ein Faible für stolze Renitenz: Efrat Corems 'Ben Zaken' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2015 […] langen establishing shots von Häuserzeilen und Industrieanlagen, die das eigentliche Geschehen nur tangential berühren, deutet sich ein Beharrungsvermögen der sozialen Wirklichkeit an, das jeden Widerstand zwecklos erscheinen lässt. Überhaupt ist die Welt von Ben Zaken weniger Handlungsraum als Wartezimmer; ihren Anforderungen begegnet man möglichst im Sitzen oder Liegen. Shlomi, hinter dessen Vollbart […] Von Nikolaus Perneczky

Blanker Horror: Bong Joon-hos 'Snowpiercer' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 07.02.2014 […] ungutes Gefühl artikuliert, das in Zeiten von flexiblem Normalismus, Kapitalismus und Neoliberalismus viele umtreibt: was, wenn jeder Dissens vom System problemlos inkorporiert würde, wenn jeder Widerstand das System nur noch stärker machte? Für einen kurzen Augenblick blitzt in "Snowpiercer" der blanke Horror eines in sich geschlossenen, völlig determinierten Systems ohne Außen auf, das schaudern […] Von Elena Meilicke

Auf Augenhöhe: Die starken Frauen im Berlinale-Wettbewerb 2013

Außer Atem: Das Berlinale Blog 16.02.2013 […] sich langsam lösendes Haar etc), sondern auch, in einem mal mehr mal weniger geläufigen Sinne, stark. Sie müssen sich gegen (sehr unterschiedliche) Männernbündnisse behaupten, bilden, gegen alle Widerstände, eine eigene Subjektivität aus, die sie in gewisser Weise aus ihrer Umgebung heraushebt, exemplarisch werden lässt. Gleichzeitig aber sind alle vier Figuren verhältnismäßig eindimensional und statisch […] Von Lukas Foerster

Nicht nur untergründig bösartig: Emir Baigazins 'Harmony Lessons' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2013 […] Eine Szene, in der erfolglose Geldeintreiber von ihren Vorgesetzten vermöbelt werden, wird unterbrochen von zwei Unterrichtsstunden: In der ersten lernen die Schüler über Ghandi und gewaltlosen Widerstand, danach steht Waffenkunde auf dem Lehrplan. Später im Film folgt, wie, um dem indischen Unabhängigkeitskämpfer gleich noch eine reinzuwürgen, eine Darwin-Lektion. Aslan gerät dann allerdings nicht […] Von Lukas Foerster

Sehnt sich hinaus ins Freie: Keisuke Kinoshitas 'Farewell to dream' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2013 […] eindeutige Hauptfigur - Yoichi -, aber ein "Held" im geläufigen Sinne ist er nicht; Keisuke Kinoshita geht es eher um das soziale Feld, das sich um Yoichi erstreckt, das ihn formt - gegen gewisse Widerstände, aber am Ende doch unerbittlich: Alles stinkt nach Fisch und wird auch weiterhin nach Fisch stinken. Die psychischen Kosten dieser Formung allerdings, die interessieren Kinoshita schon. Dieses Feld […] Von Lukas Foerster

Wie ein Wispern: Shane Carruthes 'Upstream Color' (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2013 […] on. Wenn Seimetz und Carruth mit ihren asketischen und fein gemeißelten Gesichtern über Hotelflure stolpern, wähnt man sich manchmal schlicht in einem perfekt gemachten Werbeclip. Da sind wenig Widerstände, wenig Reibung. Und letztlich ist "Upstream Color" eine Mischung altbekannter Zutaten: ein bisschen Body Horror à la Cronenberg, ein bisschen Mind Control wie aus Kalten-Kriegs-Tagen, ein bisschen […] Von Elena Meilicke

Einäugige und Halbblinde

Außer Atem: Das Berlinale Blog 19.02.2011 […] ästhetisch-politischer Gegenentwurf zum Mediokren des Weltkino-Mittelfelds bzw. anders gearteten Mainstreams definierte, versteht sich nun - bei allen erwähnten noch vorhandenen Resttendenzen zum Widerstand - ganz ausdrücklich als Ausprobierfeld und Brutkasten für eben jene Fadheitsvertreter, die nach ihren ersten unsicheren Schritten im bestenfalls halb Interessanten dann in Richtung Weltkino-Mainstream […] Von Ekkehard Knörer

Erstarren in der Gegen-Konvention: Jan Krügers 'Auf der Suche' und Elke Haucks 'Der Preis'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 17.02.2011 […] wo sich etwas wie eine "Berliner Schule"-Ästhetik nur noch in ihrer erbleichtesten Form zeigt, eine nicht so erfreuliche Wahrheit zutage tritt: Eine aus großer Kenntnis möglicher Fallstricke im Widerstand gegen viel Dummes, Hohles, Frivoles geborene filmische Sicht auf die Welt verliert da, wo sie den Kompromiss mit dem Fernsehen, das in Deutschland alles regiert, machen muss, ihre Kraft. Statt a […] Von Ekkehard Knörer

Das ganze Vokabular des Bewegungsfilmens

Außer Atem: Das Berlinale Blog 19.02.2010 […] betrachtet, ist schlicht nicht vorstellbar. Praktisch ist es wohl so: Das Auswahlgremium hat in der Mehrheit keine Ahnung, ein Fähnlein aus ein, zwei tapferen Aufrechten schmuggelt - gewiss gegen Widerstände - die wenigen Filme, die was taugen, als trojanische Pferde ins Wettbewerbsfeld. Längst hat diese Katastrophe mit Pech nichts mehr zu tun. Der Fisch stinkt vom Kopf, aber es gehört auch eine Kette […] Von Ekkehard Knörer

Patrone für Patrone: Thomas Arslans 'Im Schatten'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2010 […] ebt, was sich vorher zusammengezogen hat. In dem dem Plan das unplanbare in die Quere kommt. Völlig unaudringlich ist der Zugriff auf die Genreform auch hier, Arslan benötigt keine Brecht'schen Widerstände mehr (in "Dealer" gab es die durchaus noch, auch in "Der schöne Tag" war jede Schuss / Gegenschuss-Sequenz zuerst Zitat), um die Psychologie loszuwerden. Ein Film, der sich wohl in seiner Genrehaut […] Von Lukas Foerster