Stichwort

Zhang Yimou

30 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
Feuilletons 08.08.2008 […] Rüdiger Suchsland verteidigt Chinas erfolgreichsten Regisseur Zhang Yimou, der die heutige Eröffnungsfeier von Olympia in Peking choreografiert: Unkritischer als das Historienspektakel "Hero" waren seine gefeierten Filme "Rotes Kornfeld" und "Die rote Laterne" auch nicht: "Ein Mann des Imperiums, wie jetzt manche suggerieren, ist Zhang keineswegs, so wenig, wie jedes Monumentalspektakel mit Masse […] Massenornamenten, zumal bei einer Olympiaeröffnung, automatisch faschistisch sein muss. Aber er ist auch kein Dissident mehr, wie vor 20 Jahren. Dafür sind jetzt Jüngere zuständig. Zhang Yimou ist einfach ein stolzer Bürger seines Landes, und dort endlich integriert." Hendrik Werner gibt Entwarnung: So schlimm steht es um Pompeji nicht, dass Berlusconi darüber den Notstand hätte verhängen müssen - es gibt […]
Feuilletons 04.10.2007 […] hat mit Jia Zhangke gesprochen, dem Regisseur des heute anlaufenden Goldenen-Löwen-Gewinners "Still Life". Zhangke kritisiert nicht nur die chinesische Gesellschaft, sondern auch seinen Kollegen Zhang Yimou ("Hero"): "Unsere Gesellschaft ist krank: Sie will ihre Zukunft darauf aufbauen, dass sie ihre Vergangenheit auslöscht. Ich zeige dagegen durch meine Figuren, wie Dinge in Vergessenheit geraten. […] jeder Film - welchem Genre er auch immer angehört - sollte mit unserer heutigen Realität verbunden sein. Auch Kung-Fu-, Horror- oder andere kommerzielle Filme können etwas über unsere Zeit aussagen. Zhang Yimous Hinwendung zum rein kommerziellen Unterhaltungskino mag verständlich sein, denn unsere Filmindustrie steht noch immer auf tönernen Füßen. Aber es ist sehr schade, dass er in seiner Arbeit ganz auf […]