Buchautor

Héctor G. Oesterheld

Héctor Germán Oesterheld, 1919 in Buenos Aires geboren, war ein argentinischer Journalist, Autor und Comic-Szenarist mit deutschen und baskischen Wurzeln. Mit seinem Bruder Jorge gründete Oesterheld 1957 den Verlag Ediciones Frontera, in dem er die legendären argentinischen Comic-Magazine Hora Cero und Frontera publizierte. Die meisten Serien wurden von Oesterheld geschrieben und von einer Vielzahl von Zeichnern, wie z. B. Hugo Pratt, Alberto Breccia, Dino Battaglia & Solano-Lopez gestaltet. Als sich 1976 die Junta unter General Jorge Rafael Videla an die Macht geputscht hatte, verhaftete man Oesterheld und ließ ihn vermutlich 1977 verschwinden. Ein Jahr später wurden auch seine vier Töchter verhaftet und erlitten wohl dasselbe Schicksal. Die Ehefrau beziehungsweise Mutter Elsa Sánchez gehörte zu den ersten Mitgliedern der Organisation Madres de Plaza de Mayo.
3 Bücher

Héctor G. Oesterheld / Hugo Pratt: Ticonderoga

Cover
Avant Verlag, Berlin 2019
ISBN 9783945034750, Gebunden, 304 Seiten, 50.00 EUR
Ein zentrales Werk im Schaffen H.G. Oesterhelds und Hugo Pratts wird hier zum ersten Mal in deutscher Sprache präsentiert. Die historische Saga um den Kadetten Caleb Lee und den Waldläufer Ticonderoga…

Héctor G. Oesterheld / Francisco Solano Lopez: Eternauta

Cover
Avant Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783945034354, Kartoniert, 392 Seiten, 39.95 EUR
Aus dem Spanischen von Claudia Wente. Salvo sitzt mit seiner Frau, seiner Tochter und Freunden beim Kartenspiel, als es zu schneien beginnt. Der Schnee, der auf die Stadt fällt, ist tödlich, sein Gift…

Alberto Breccia / Ernesto Breccia / Héctor G. Oesterheld: Che. Eine Comic-Biografie

Cover
Carlsen Verlag, Hamburg 2008
ISBN 9783551776549, Kartoniert, 95 Seiten, 16.90 EUR
Aus dem Spanischen von Isabel Marin und Jutta Harms. Ernesto Che Guevara, die Ikone der kubanischen Revolution, wäre am 14. Juni 2008 80 Jahre alt geworden. Carlsen nimmt diesen Jahrestag zum Anlass,…