Stichwort

AfD

454 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 31
9punkt 16.08.2019 […] Die AfD vergleicht ihre Konkurrenz mit den DDR-Blockparteien, die Bundesregierung mit dem SED-Politbüro und sich selbst mit dem Neuen Forum, schreibt der Historiker Hubertus Knabe in der NZZ - und findet das allen Ernstes gar nicht mal so abwegig: Angela Merkel sei fast so lange im Amt wie Erich Honecker, auch die "Abgehobenheit" der Politik und Medien erinnere viele Ostdeutsche an früher, schreibt […] müsse im öffentlichen Raum 'sehr aufpassen', was man sage. Neben der Flüchtlingsfrage wurden jetzt auch die Themen Nationalsozialismus, Juden, Rechtsextremismus, Patriotismus, Homosexualität und die AfD als angstbesetzt benannt. Die Aggressivität und Intoleranz im politischen Diskurs erinnert zuweilen fatal an DDR-Verhältnisse, nur dass der Druck jetzt nicht nur von oben kommt, sondern auch von der […]
9punkt 10.08.2019 […] kommen können. Das ist ja kein Phantasma der AfD. Die Leute haben erlebt, dass ein System, das sich für das letztgültige politische System auf der Welt hielt, innerhalb von Wochen kollabiert ist. Mit dieser Erfahrung hält man es vielleicht für nicht ausgeschlossen, dass das politische System der Bundesrepublik zusammenbrechen könnte. Und dann kommen Teile der AfD und verwandeln diese Erfahrung in einen […] Im taz-Interview mit Sabine am Orde erklärt der Sozialwissenschaftler David Begrich, wie sich die AfD im Osten als Bürgerrechtsbewegung inszeniert und die Bundesrepublik als untergehendes Regime karikiert. Bei Menschen der mittleren Generation erzeuge das sofortige Wiedererkennungseffekte: "Es gibt in Westdeutschland die politische Unendlichkeitserzählung vom Erfolg des Grundgesetzes. Die Mehrheit […]
9punkt 27.07.2019 […] einen, den Tag danach." Die AfD rückt unter dem Höcke-Flügel ihrem "finalen Stadium" entgegen und unterscheidet sich immer weniger von der NPD, schreibt Heribert Prantl in der SZ: "Die AfD als nationalbürgerliche Kümmererpartei, in der auch Aufwallung, Zorn und kleinbürgerlicher Aufstand Platz fanden, diese AfD der Phase zwei, verkümmert. In ihrer Phase drei wird die AfD nun zu einer völkischen Partei […] t geschrieben. Dreißig Jahre nach dem Mauerfall muss er bei den Salonkolumnisten feststellen, dass die Freundschaft bei vielen viel stärker verinnerlicht ist, als er damals ahnte, nicht nur bei der AfD, die dem Paten des Rechtsextremismus in Moskau natürlicherweise zugetan ist, sondern auch bei der Linkspartei, in der SPD, ja sogar bei den Ministerpräsidenten der neuen Länder, die sämtlich eine special […]