Milieuwechsel

Im Kino 07.05.2020 […] Versuche herausstellten, "DAU" in groß angelegten Kunstperformances im öffentlichen Raum zu präsentieren, ist es wohl gut, dass das Material jetzt überhaupt endlich sichtbar wird. Qualitativ spricht es ohnehin für sich: Besseres und aufregenderes Kino als "DAU" gibt es derzeit nicht zu sehen. Als erster neuer Film im DAU Cinema feierte "DAU. Nora Mother" Onlinepremiere. Wie schon "DAU. Natasha" entfaltet […] Filme umfassende "DAU"-Projekt bot sich der sechsstündige, im Berlinale Special nicht ganz so prominent platzierte "DAU. Degeneration" an, der in einem epischen Bogen zumindest ein klein wenig Überblick über die Themen von "DAU" verschaffte. Vor einigen Wochen nun ist, ohne große Ankündigungen und ohne dass bis dato allzu viel Kenntnis davon genommen wurde, die Streaming-Plattform "DAU Cinema" online […] oder "Degeneration". Szene aus "DAU - Three Days"Noch stiller, aber emotional nicht unbedingt weniger niederschmetternd ist "DAU. Three Days", in dem Dau selbst nun vom Rand ins Zentrum tritt und erstmals wirklich zum Protagonisten wird. Wie "Nora Mother" lässt auch "Three Days" seinen zentralen Konflikt durch den Eintritt einer Außenstehenden erkennbar werden: Dau lädt, in Abwesenheit seiner Frau […] Von Olga Baruk, Jochen Werner

Wo stehen wir? Ganz am Anfang. "DAU. Degeneration" (Special)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 01.03.2020 […] liest, 700 Stunden von "DAU" waren in dieser Präsentationsform wenig mehr als ein großer Haufen, und die Kraft des Materials war ebenso spürbar wie die Notwendigkeit, eine Form dafür zu finden, die eine Erschließung möglich macht - ein Fundament, das für Episoden wie jene von "DAU. Natasha" einen Resonanzboden bietet. Einen ersten Schritt in diese Richtung stellt nun "DAU. Degeneration" dar, der […] des in "DAU. Natasha" noch als Folterknecht wirkenden KGB-Generals Azheppo beginnt und schlussendlich von einer Gruppe junger Faschisten in die Tat umgesetzt wird, deren nationalistische, rassistische Ideologie zuerst schleichend, dann immer eskalativer immer mehr Raum greift. Der weitere Rahmen von "DAU. Degeneration" ermöglicht es, zumindest für diese spezifische Phase im Zeitrahmen von "DAU" einen […] eindeutig westlich orientiert ist - zeitlich spielt "DAU. Degeneration" kurz nach dem Prager Frühling -, immer brutaler niedergeknüppelt wird. Der titelgebende Lew Landau, genannt Dau, vegetiert indes als bereits seit acht Jahren stumm ans Bett gefesselter Greis vor sich hin, seine Geschichte wird in den sechs bis elf weiteren angekündigten "DAU"-Filmen - auch ihre Anzahl wird eher nach dem Prinzip […] Von Jochen Werner