Stichwort

Stefan Heym

3 Artikel

Leseprobe zu György Dalos: Der Vorhang geht auf. Teil 3

Vorgeblättert 16.02.2009 […] ebenso wie die früher als verbotene Früchte geltenden Literaturwerke, die meist auf der Straße verkauft wurden. Auf den Verkaufstischen lagen die Werke von Pasternak, Orwell, Solschenizyn, Havel und Stefan Heym, nicht zuletzt auch György Konrads und György Petris Bücher sowie Romane von Exilautoren wie etwa Sandor Marai. Andererseits erschien eine wenig anspruchsvolle Ratgeberliteratur mit Themen von sexueller […]

Vorgeblättert

Vorgeblättert 01.09.2005 […] weit weg im Westen, hinter Mauer und Stacheldraht - doch der Fall Biermann in der DDR war damit keineswegs gelöst. Im Gegenteil. "Das Ausbürgern könnte sich einbürgern!", ätzte der Schriftsteller Stefan Heym, wie Biermann ein Kommunist. Er hatte 1935 als verfolgter Jude Nazi-Deutschland verlassen und war ins amerikanische Exil gegangen. In der US-Armee kämpfte er gegen Hitlers Staat und blieb nach Kriegsende […] seine Ausbürgerung und bitten darum, die beschlossene Maßnahme zu überdenken."      Neben den Schriftstellern Jurek Becker, Sarah Kirsch, Christa Wolf, Volker Braun, Franz Fühmann, Stephan Hermlin, Stefan Heym, Günther Kunert, Heiner Müller, Rolf Schneider, Gerhard Wolf und Erich Arendt unterzeichnet der Bildhauer Fritz Cremer die Erklärung am 17. November 1976, zieht seine Unterschrift aber kurz darauf […] Wer protestierte, bekam Parteistrafen aufgebrummt oder wurde mit Publikationsverbot belegt. Wenig später wurden die Strafandrohungen für Veröffentlichungen in Westmedien drakonisch verschärft. An Stefan Heym, dessen Roman 'Collin' nur im Westen erscheinen konnte, wurde ein Exempel statuiert. Heym wurde 1979 wegen Verstoßes gegen die Devisenbestimmungen zu einer Geldstrafe von 9000 Mark verurteilt. "Sie […]