Stichwort

Literaturkritik

53 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 4
Efeu 28.07.2020 […] Kritikerin wie Sigrid Löffler mit dem Zustand der heutigen Literaturkritik hadert, ist daher nicht überraschend. Was dieser Zustand allerdings mit dem bösen Internet zu tun hat, mag sich mir nicht ganz erschließen  ... Zumal auch in manchen kleinen und großen Online-Medien selbstverständlich längst eine ernsthafte und kompetente Literaturkritik stattfindet, und dies oftmals mit einem neugierigeren Blick […] Nicht das Internet hat die Literaturkritik in die Krise getrieben, sondern das haben die Zeitungen schön selber hingekriegt, entgegnet Jan Kutter in 54books den Klagen Sigrid Löfflers (unser Resümee). Er erinnert sich an goldene Zeiten in den neunziger Jahren, als er für ein Regionalblatt - einem engagierten Redakteur sei Dank - ein ansehnliches Nebeneinkommen zur Finanzierung seines Studiums erwi […]
Efeu 14.07.2020 […] der wachsweichen Empfehlungen. Dabei ist der Verriss gerade jener Moment, in dem Literaturkritik als solche Tacheles bekennen muss: "Wenn ich ein Werk verreiße, muss ich meine Kriterien überprüfen. Das setzt voraus, dass ich sie mir erst einmal bewusst mache. Deshalb gehört der Verriss zum Kerngeschäft der Literaturkritik: Er ist sozusagen eine Selbstreinigungsmaßnahme. Ohne gelegentliche Verrisse wird […] wird die Kritik schlampig, ihre Werkzeuge stumpf, ihr Blick verschwommen. ... Wenn die Literaturkritik sich den Verriss verbietet, arbeitet sie an der Abschaffung ihrer selbst." Weitere Artikel: Für die FAZ porträtiert Sandra Kegel den Schriftsteller Peter Henning, der gerade als erster Bad Homburger Stadtschreiber angetreten ist. Besprochen werden unter anderem George Takeis autobiografischer Comic […]
Efeu 14.06.2019 […] ernst nehmen, denn das alte Reich-Ranicki-Imperium der Literaturkritik, das gibt es nicht mehr. In den neuen literarischen Fernsehsendungen gibt es kaum noch klassische Literaturkritiker. Auch in der 'Quo vadis?'-Käuferstudie des Börsenvereins, in der es darum ging, verlorene Leserschichten wieder zurückzugewinnen, kam das Wort Literaturkritik an keiner Stelle mehr vor. Stattdessen gab es den Rat, […] Mehr als 70.000 Buchtitel erscheinen pro Jahr, dennoch werden die Literaturkritiken immer weniger, die Literaturbeilagen der Zeitungen immer dünner, allerdings nicht gehaltvoller, konstatiert Zeit-Feuilletonchefin Iris Radisch im Interview mit dem Börsenblatt. Das hat in erster Linie mit dem Rückgang von Buchanzeigen zu tun, aber auch mit einem veränderten Leseverhalten, das nicht zuletzt von Buch-Bloggern […]