Buchautor

James Baldwin

Stichwort: Rassismus
James Baldwin, 1924 in New York geboren, wuchs bei seiner Mutter und seinem Stiefvater, einem Baptistenprediger auf. Die Familie war arm. Baldwin begann zu schreiben, engagierte sich stark in der Civil Rights Bewegung und ging 1948 nach Paris. 1953 wurde sein erster Roman "Go tell it on the Mountain" veröffentlicht. Es folgten fünf weitere Romane, außerdem Erzählungen, zwei Dramen, ein Gedichtband und zahlreiche Essays. Baldwin war der erste schwarze Künstler auf einem Cover des Time Magazine. James Baldwin, 1986 zum Kommandeur der französischen Ehrenlegion ernannt, starb 1987 in Südfrankreich.
Stichwort: Rassismus - 2 Bücher

James Baldwin: Nach der Flut das Feuer. The Fire Next Time

Cover
dtv, München 2019
ISBN 9783423281812, Gebunden, 128 Seiten, 18.00 EUR
Aus dem amerikanischen Englisch von Miriam Mandelkow. Mit einem Vorwort von Jana Pareigis. Dies ist das Buch, das James Baldwin weltweit berühmt machte und auf das alle zeitgenössischen Bücher zum Thema…

James Baldwin: Beale Street Blues. Roman

Cover
dtv, München 2018
ISBN 9783423289870, Gebunden, 224 Seiten, 20.00 EUR
Aus dem ame­ri­ka­ni­schen Eng­lisch von Mi­ri­am Man­del­kow. Dies ist die Geschichte von Tish und Fonny, 19 und 22, und ihrem Kampf gegen die Willkür einer weißen Justiz. Der traurig-schöne Song einer…