Antonio Pigafetta

Die erste Reise um die Welt

An Bord mit Magellan
Cover: Die erste Reise um die Welt
WBG Edition, Darmstadt 2020
ISBN 9783534272174
Gebunden, 272 Seiten, 28,00 EUR

Klappentext

Aus dem Portugiesischem von Christian Jostmann. Mit den 23 farbigen Miniaturen der Originalausgabe. 1519 stach der portugiesische Seefahrer Ferdinand Magellan im Auftrag der spanischen Krone mit fünf Schiffen in See, auf der Suche nach einer westlichen Route zu den Molukken, den legendären Gewürzinseln im Pazifik. Unter den 240 Besatzungsmitgliedern befand sich auch der italienische Edelmann Antonio Pigafetta, der während der Reise ein Tagebuch führte. Drei Jahre später kehrte Pigafetta als einer von nur achtzehn Männern nach Spanien zurück. Ihr Kommandant Magellan hatte die Expedition nicht überlebt.

Rezensionsnotiz zu Deutschlandfunk Kultur, 08.12.2020

Rezensent Frank Kaspar fühlt sich durch Antonio Pigafettas Bericht von seiner Weltumsegelung mit Magellan in den Jahren 1519-1522 dazu aufgefordert, über das Eigene und das Fremde und Europas koloniales Erbe nachzudenken. Als Zeitdokument überzeugt ihn der Bericht mit Einzelheiten zum kolonialen Handel, den politischen wie kulturellen Hegemonialansprüchen der Europäer sowie zu den Umgangsformen der Menschen in den Kolonien. Besonders fasziniert Kaspar, wie freimütig der Autor über die Sexualpraktiken auf den heutigen Philippinen schreibt. Pigafettas neugieriger Blick scheint ihm augenöffnend, ebenso der Kommentar zum Text.