Stichwort

Identitätspolitik

Rubrik: Efeu - 13 Presseschau-Absätze
Efeu 14.05.2019 […] Der Kern des Theaters ist die Repräsentation, die Darstellung eines Menschen durch einen anderen, betont Michael Stallknecht, der in der NZZ die Spielregeln der Identitätspolitik nicht auf den Bühnen gelten lassen möchte. Eine naturalistische Darstellung, bei der Weiße von Weißen und Schwarze von Schwarzen gespielt werden, kennt eigentlich nur das amerikanische Musical, und Othello muss schwarz sein […] Wo die ethnischen Unterschiede geleugnet werden, verhandelt die Oper deshalb nur noch ein allenfalls boulevardkomödientaugliches Sonderproblem unter bürgerlich Gleichen... Die Spielregeln der Identitätspolitik sind dagegen nur geeignet, den politischen Diskurs gerade auch dort zu unterbinden, wo sie vermeintlich dem Schutz des Außenseiters dienen." Besprochen werden Peter Brooks "Prisoner" bei den […]
Efeu 04.08.2018 […] Wie sonst sollte sich jemand die Leiden Christi am Kreuz ausmalen? Es ist bereits abzusehen, dass die Identitätspolitik nicht nur angeblich privilegierte Männer (und jetzt auch: Frauen) in ihrer künstlerischen Freiheit beschränkt, sondern dass sich gerade innerhalb der von der Identitätspolitik verteidigten Gruppen der Anpassungsdruck erhöht." Im taz-Interview mit Dorothee Robrecht entschuldigen […] unsere Wahrnehmung von Kunst verändert, konstatiert Michael Kohler in der FR. Das ist mit Blick etwa auf die Entdeckung einer Künstlerin wie Carmen Herrera erfreulich, angesichts "militanter Identitätspolitik" aber meist absurd, meint er: Diese wolle "auf ein Bilderverbot hinaus, zumal, wenn man die zahlreichen einander 'ausschließenden' Identitäten von Rasse, Geschlecht, sexueller Orientierung, Klasse […]