Buchautor

Maryse Conde

Maryse Conde, 1937 in Pointe-a-Pitre auf Guadeloupe geboren, studierte Vergleichende Literaturwissenschaften an der Sorbonne und promovierte über Stereotypen von Schwarzen in der westindischen Literatur. Mit ihrem ersten Mann Mamadou Conde, einem Schauspieler aus Guinea, lebte sie in Afrika, unter anderem in Mali. Sie lehrte frankophone afrikanische Literatur an der Sorbonne und der Columbia University in New York. Mit ihrem zweiten Mann, dem Übersetzer Richard Philcox, lebt sie abwechselnd in New York und auf Guadeloupe. Sie zählt zu den wichtigsten Autorinnen der Frankophonie.
3 Bücher

Maryse Conde: Mein Lachen und Weinen.. Wahre Geschichten aus meiner Kindheit

Cover
Litradukt Literatureditionen, Trier 2020
ISBN 9783940435354, Kartoniert, 149 Seiten, 13.00 EUR
Aus dem Französischen von Ingeborg Schmutte. Die Kindheitserinnerungen von Maryse Condé aus Guadeloupe. Sie wächst in den vierziger und fünfziger Jahren in einer Familie der schwarzen Oberschicht von…

Maryse Conde: Das ungeschminkte Leben. Autobiografie

Cover
Luchterhand Literaturverlag, München 2020
ISBN 9783630876337, Gebunden, 304 Seiten, 22.00 EUR
Aus dem Französischen von Beate Thill. "Ich blickte hinauf zum sternenübersäten Himmel und wünschte mir leidenschaftlich ein neues Leben." Maryse Condé wird als jüngstes von acht Kindern auf der französischen…

Maryse Conde: Victoire. Ein Frauenleben im kolonialen Guadeloupe

Cover
Litradukt Literatureditionen, Kehl 2011
ISBN 9783940435088, Kartoniert, 264 Seiten, 15.80 EUR
Aus dem Französischen von Peter Trier. Die Geschichte von Victoire Quidal, Großmutter der Autorin Maryse Conde, die Ende des 19. Jahrhunderts auf Guadeloupe aufwächst. Obwohl sie nie lesen und schreiben…