Buchautor

Scholem Alejchem

Stichwort: Jiddische Literatur
Scholem Alejchem (1859-1916), eigentlich Schalom Rabinowitsch, aus der Ukraine stammend, wanderte 1905 in die Schweiz und dann nach Amerika aus. Bereits mit einundzwanzig Jahren Rabbiner, begründete er mit lebensnahen Milieu-Romanen seinen Ruf als größter Humorist der jiddischen Literatur. Die von ihm geschaffenen Charaktere aus allen Schichten des jüdischen Volkes Osteuropas haben geradezu metaphorische Bedeutung erlangt.
Stichwort: Jiddische Literatur - 1 Buch

Scholem Alejchem: Eisenbahngeschichten. Schriften eines Handelsreisenden

Cover
Walter de Gruyter Verlag, München 2019
ISBN 9783110653007, Gebunden, 444 Seiten, 34.95 EUR
Aus dem Jiddischen von Gernot Jonas. Mit dem dritten Band der Schriftenreihe liegt der vollständige Erzählungszyklus Eisenbahngeschichten von Scholem Alejchem (1859-1916) nun erstmals zweisprachig, jiddisch…