Stichwort-Übersicht

Antisemitismus

Insgesamt 1113 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 331

David Ranan (Hg.): Sprachgewalt. Missbrauchte Wörter und andere politische Kampfbegriffe

Cover
Dietz Verlag, Bonn 2021
ISBN 9783801205874, Kartoniert, 384 Seiten, 26.00 EUR
[…] Mit Sprache wird manipuliert, Macht und Gewalt ausgeübt. Fake News, über Medien verbreitet, schaffen Verunsicherung. Der Vorwurf Terrorist oder Antisemit kann über Karrieren, selbst…

Per Leo: Tränen ohne Trauer. Nach der Erinnerungskultur

Cover
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2021
ISBN 9783608982190, Gebunden, 232 Seiten, 20.00 EUR
[…] Wie können wir uns von Hitler emanzipieren, ohne den Nationalsozialismus zu vergessen? Auf unsere Erinnerungskultur sind viele Deutsche stolz. Tatsächlich aber diente sie oft nur der…

Levi Ufferfilge: Nicht ohne meine Kippa!. Mein Alltag in Deutschland zwischen Klischees und Antisemitismus

Cover
Tropen Verlag, Stuttgart 2021
ISBN 9783608504125, Kartoniert, 208 Seiten, 17.00 EUR
[…] Levi Ufferfilges "Käppchen", wie seine Großmutter liebevoll zu sagen pflegt, ist sein ständiger Begleiter. Die Kippa ist nicht nur sein liebstes Kleidungsstück, sondern sie erinnert…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 762

9punkt 02.08.2021 […] Daniel Goldhagen geprägten Begriff des 'eliminatorischen Antisemitismus' anspielt. Goldhagen unterschied einen sozusagen gewöhnlichen Antisemitismus, wie er in ganz Europa gang und gäbe war, vom besonderen 'eliminatorischen' Antisemitismus, den er vor allem in Deutschland, und nicht nur bei den Nazis, ausmachte. Führte der gewöhnliche Antisemitismus zu Diskriminierung und Ausgrenzung, so war die letzte […] letzte Konsequenz des eliminatorischen Antisemitismus die Auslöschung der Juden im Holocaust. Nach Moses hat Israel in Bezug auf die Araber in Palästina ein ähnliches Ziel verfolgt und verfolgt es noch." Außerdem: Bei den Kolumnisten weist Leonid Luks im Zusammenhang mit dem "Historikerstreit 2.0" auf einen der Urheber des "eliminatorischen" Antisemitismus hin, Houston Stewart Chamberlain, dessen "Grundlagen […]
mehr Presseschau-Absätze


3 Artikel von insgesamt 20

Aufgeplusterte Empörung

Essay 18.08.2020 […] enen Sammelband "Streitfall Antisemitismus" auf. "In Israel herrscht eine Atmosphäre der Einschüchterung, die jetzt exportiert wird", zitiert Benz zustimmend aber ohne die Spur eines Nachweises eine israelische Soziologin (Seite 16). "Energisch" trage "das israelische Ministerium für strategische Angelegenheiten zur Instrumentalisierung des Kampfes gegen Antisemitismus bei."(Seite 31) So sei auch der […] Überall in der Welt, wo Antisemitismusforschung ernsthaft betrieben wird, ist man sich darüber einig, dass gegenwärtig der israelbezogene Antisemitismus die häufigste Erscheinungs- und Ausdrucksform von Judenfeindschaft ist. Es gibt somit keinen "Streitfall Antisemitismus", wohl aber bei einigen den Wunsch, diesen wesentlichen Aspekt der Antisemitismuskritik zu desavouieren. Es ist zu vermuten, dass viele […] und zwar ausschließlich beim Thema Israel. Niemand würde fragen: "Ist Polenkritik erlaubt?" oder "Ist USA-Kritik erlaubt?" Was also ist bei Israel anders? Die Antwort hat mit der Geschichte des Antisemitismus zu tun. In der Realität gibt es keinen israelischen Politiker, der Stellungnahmen von Deutschen genehmigt, brandmarkt oder gar verbietet. Die Annahme, man dürfe Israel nicht kritisieren, ist ein […] Von Matthias Küntzel

Kunst war eh nie frei

Redaktionsblog - Im Ententeich 06.05.2015 […] westlicher Intellektueller schrumpfte. Eine Frage nach der demokratischen Verfasstheit von Communities machte Bude - eher unabsichtlich - mit seiner Replik umso dringlicher, dass zum Beispiel der Antisemitismus auf den Schulhöfen durchaus gewissen Codes und Regeln folge. Aber wie sehen die aus und wer legt sie fest? Das Großmaul in der Raucherecke? Bude geht Streit nicht aus dem Weg, er wagt sich aus […] Von Thekla Dannenberg
mehr Artikel