Stichwort-Übersicht

Israel

Insgesamt 1509 Einträge in 4 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 520

Arthur Koestler: Mit dem Rücken zur Wand. Israel im Sommer 1948: Ein Augenzeugenbericht

Cover
Elsinor Verlag, Coesfeld 2020
ISBN 9783942788502, Gebunden, 176 Seiten, 25.00 EUR
[…] Mai 1948 endete das Britische Mandat über Palästina, und David Ben Gurion unterzeichnete noch am selben Tag die israelische Unabhängigkeitserklärung. Unmittelbar darauf erklärten die…

Ronald Hirte (Hg.) / Fritz von Klinggräff (Hg.): Israel, Fragen nach / Europa. Gespräche über einen fernen, nahen Kontinent

Cover
Weimarer Verlagsgesellschaft, Weimar 2020
ISBN 9783737402750, Gebunden, 660 Seiten, 29.90 EUR
[…] keit, öffnet uns Augen und Ohren. Ronald Hirte und Fritz von Klinggräff suchten dafür in Israel Menschen auf, deren Herkunft so weltumspannend ist, wie diejenige der Europäer…

Yakov Rabkin: Im Namen der Thora. Die jüdische Opposition gegen den Zionismus

Cover
fifty-fifty Verlag, Frankfurt am Main 2020
ISBN 9783946778141, Gebunden, 432 Seiten, 24.00 EUR
[…] Jahrhunderts auftauchte. Diese Ablehnung ist bis zum heutigen Tag nicht verschwunden. Dieses Buch erklärt und interpretiert ein wichtiges, aber oft verdunkeltes Kapitel der Geschichte…
mehr Bücher


3 Artikel von insgesamt 15

Leiden an Israel in Paris: Nadav Lapids "Synonymes" (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2019 […] setzt in seinem von Maren Ades koproduzierten Film "Synonymes" sein Leiden an Israel in Szene, manchmal skurril, manchmal mit einer gewissen Pointe, oft prätentiös. Schwacher Applaus und schwache Buhs halten sich die Waage. "Synonymes". Regie: Nadav Lapid. Mit Tom Mercier, Quentin Dolmaire, Louise Chevillotte. Frankreich / Israel / Deutschland 2019, 123 Minuten (Alle Vorführtermine) […] Von Thekla Dannenberg

Spielräume in der Wüste: Avi Mograbis 'Between Fences' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2016 […] dort - oft für mehrere Jahre - rund 2.700 abgelehnte Asylbewerber untergebracht, die Israel offiziell als Eindringlinge bezeichnet, die es aber nicht zurück in ihre Heimatländer abschieben kann. Die Flüchtlinge stammen aus Eritrea, Äthiopien und dem Sudan. Viele von ihnen haben bereits zuvor etliche Jahre in Israel gelebt, alle sprechen Hebräisch. Im strikten Sinne sind die Männer keine Gefangenen. […] Flüchtlings vor Augen treten: Nachdem Israels Oberstes Gericht die unbegrenzte Internierung der Flüchtlinge für illegal erklärt hat, sagt Mograbi zu einem der Männer: "Hoffentlich wirst Du bald ein freier Mann sein." Das Problem, erwidert der, sei nicht das Freisein: "Das Problem ist: Wo soll ich frei sein?" Bein gderot - Between Fences. Regie: Avi Mograbi. Israel/Frankreich 2016, 85 Minuten. (Vorfü […] gestandene Regisseure und unerschütterliche Polit-Aktivisten. Der Filmemacher Mogravi hat mit der verrückten Doku "How I Learned to Overcome my Fear and Love Arik Sharon" den politischen Irrsinn in Israel gebannt, Alon führt das Legislative Theatre, das mit den Mitteln der Kunst Selbsterfahrung in politisches Handeln ummünzen will. Mit dem Film "Between Fences" dokumentieren sie einen Workshop, den […] Von Thekla Dannenberg

Unter dem Gesetz der Väter: 'Nakom' aus Ghana und 'Sand Storm' aus Israel (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2016 […] Der Witz ist: Der Chief glaubt, seine Geschichte sei eine Parabel auf den weißen Mann. Sufat Chol - Sand Storm. Regie: Elite Zexer. Mit Lamis Ammar, Ruba Blal-Asfour, Haitham Omari, und anderen. Israel 2015, 88 Minuten (Vorführtermine) Nakom. Regie: Kelly Norris und TW Pittman. Mit Jacob Ayanaba, Grace Ayariga, Abdul Aziz und anderen. Ghana/USA 2016, 90 Minuten. (Vorführtermine) […] Von Thekla Dannenberg
mehr Artikel