Stichwort-Übersicht

Werte

Insgesamt 39 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 22

Asfa-Wossen Asserate: Toleranz - schaffen wir das?. Die wichtigsten Stimmen Deutschlands zur Frage des Jahrhunderts

Cover
Adeo, Asslar 2020
ISBN 9783863342708, Kartoniert, 288 Seiten, 22.00 EUR
[…] "Lieben Sie Deutschland? Denken Sie, dass hier Werte und Tugenden gelebt werden, die es zu bewahren gilt? Falls ja, wie kann es gelingen, Deutschland, Europa und seine Werte

Markus Gabriel: Moralischer Fortschritt in dunklen Zeiten. Universale Werte für das 21. Jahrhundert

Cover
Ullstein Verlag, Berlin 2020
ISBN 9783550081941, Gebunden, 368 Seiten, 22.00 EUR
[…] Dieses Buch ist ein philosophisches Handbuch, das einen Entwurf der Aufklärung gegen den Wertenihilismus unserer Zeit bietet. Es gibt uns eine neue Antwort auf die Hauptfrage der Philosophie:…

Ian Morris: Beute, Ernte, Öl. Wie Energiequellen Gesellschaften formen

Cover
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München 2020
ISBN 9783421048042, Gebunden, 432 Seiten, 26.00 EUR
[…] Aus dem Englischen von Jürgen Neubauer. Was haben Ölplattformen mit unseren Wertvorstellungen zu tun? Die meisten Menschen heutzutage halten Demokratie und Gleichberechtigung der Geschlechter…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 14

9punkt 23.09.2020 […] immer schlägt. Diversität, Tradition und Eigenverantwortung natürlich auch - vor allem, weil man sich die zuallererst leisten können muss. Aber sind das Werte? Eigentlich nicht. Es sind Slogans und Maximen, die billig zu haben sind. Was heute Werte genannt wird, hieß vor nicht allzu langer Zeit schlicht Interessen." Auch die Feministinnen verstricken sich immer tiefer in widersprüchlichen Wertediskussionen […] eit von 1986 (wie es im Perlentaucher auch schon Thierry Chervel tat, hier). Habermas' Fehler im ursprünglichen Historikerstreit, so Rothberg, war ein zu idyllischer Blick auf den Westen: "Ohne den Wert der Verfassungsprinzipien, die Habermas im Rückblick auf eine faschistische Diktatur artikuliert hatte, in Abrede stellen zu wollen, muss gesagt werden, dass ein vorbehaltloses Bekenntnis zum 'Westen' […] erne sie sich aneignen, schreibt der Philosoph Maurizio Ferrari in der FAZ und entwickelt aus dieser Idee eine neokeynesianische Utopie: "Jede unserer Handlungen wird festgehalten und erzeugt einen Wert in Form der Erstellung spezifischer Nutzerprofile, der automatisierten, personalisierten Datenverteilung. Doch wenn das so ist, muss der von uns unbewusst produzierte Mehrwert besteuert werden, mit […]
Magazinrundschau 01.11.2018 […] normative Standards oder Werte auskommen kann. Aber wer soll diese Standards festsetzen? Oder sind "Werte" nur eine etwas unbeholfene Formulierung für Bürgersinn und demokratisches Ethos? In der Rechtswissenschaft jedenfalls erodiert Volkmann zufolge der Wertbegriff schon, im NPD-Urteil wollte das Bundesverfassungsgericht selbst die rechtsextreme Partei nicht mehr auf demokratische Werte verpflichten. Und […] auch heute noch hinter aller Kritik: Die Werte, so schrieb er, hätten kein Sein, sondern nur eine Geltung, sie drängten auf fortlaufende Realisierung ihres Gehalts, immer wolle sich der höhere Wert gegen den niedrigeren durchsetzen, der Wert an sich gegen den Unwert, der am Ende ausgemerzt und vernichtet werden müsse. Auf diese Weise unterwerfen sich die Werte, sekundierten andere später, zuletzt auch […] Aufstieg der Werte war schon in den fünfziger Jahren so ambivalent wie die Kritik an ihnen, weiß Volkmann: "Begleitet wurden dieser Aufschwung der Werte und ihre Verwandlung in eine amtliche Ethik allerdings immer schon von einem Grundrauschen der Kritik am ideologischen Charakter der ganzen Veranstaltung. Ihre bis heute maßgebliche Programmschrift hat sie in Carl Schmitts 'Tyrannei der Werte' gefunden […]
mehr Presseschau-Absätze


3 Artikel

Zur Klärung der Begriffe

Essay 25.11.2015 […] Artikel auf Thierry Chervels gestern publizierten Artikel "Dieser fragile Rahmen" (D.Red.) =============== "Prinzipien" sind für mich stärker bindend als "Werte". Prinzipien kann (und wenn man sie anerkennt: sollte) man befolgen, anwenden. "Werte" sind erst einmal Setzungen, der Begriff stammt aus der Mottenkiste der deutschen Philosophie um 1915 (Max Scheler), als man mit den "Ideen von 1914" gegen […] Grundrechten (Unverletzlichkeit der Person, Recht auf Selbstverwirklichung, Freiheit der Meinungsäußerung etc.) der "Wert der Menschenwürde" "vorgeordnet" sei - was immer das bedeutet. Dazu hat ausnahmsweise Carl Schmitt etwas sehr Erhellendes gesagt, in seiner Abhandlung "Tyrannei der Werte". Oder, wenn man es genauer wissen will: Ernst-Wolfgang Böckenförde in seiner Untersuchung "Grundrechte als Grun […] auch, dem Fundamentalismus seine kranke Modernität vorzurechnen. Und Aufklärung darf auch darauf hinweisen, dass das Begriffsglissando Werte-Kultur-Krieg, das wir derzeit so kämpferisch beobachten, nur wieder dazu führt, die Fehler von 2001/2003 zu wiederholen. Wer die Menschenrechte ganz aufklärerisch für universal hält, braucht sich bei Kulturtypologien und Wertlehren und nicht einmal bei Religionskritik […] Von Gustav Seibt

Dieser fragile Rahmen

Essay 24.11.2015 […] nicht "polemogen" ihre Werte hochhalten, sondern in kalter regelgeleiteter Vernunft die Schläge polizeilich parieren? Seibts Artikel ist auf viel Zustimmung gestoßen. Katharina Hacker zitiert ihn im Perlentaucher: es gehe überhaupt nicht um Werte im Kontext solcher Anschläge, sondern um Gesetze. Auch Mark Siemons folgt Seibts Argumentation in der FAS. Die Rede von den Werten, sagt Seibt zunächst, […] missverstanden werden! Zehnmal nein: Letztlich können moderne Gesellschaften auf den Begriff der Werte nicht verzichten, weil auch ihre Rechtsgrundsätze sich aus Werten ableiten. Gleichsetzung von Werten und Glauben: Damit sind wir wieder beim "Fundamentalismus des Unglaubens" angelangt, jener Formel Mohammed Bouyeris, die sich Kritiker der Religionskritik vor Jahren aneigneten und die inzwischen außer […] Gustav Seibt in der SZ: "Ist 'Aufklärung' ein 'Wert', für den wir kämpfen sollten?" Und rät ab. Es mag magisches Denken sein, wenn die deutschen Feuilletons nach einer physischen Attacke erstmal anfangen, an Begriffen zu doktorn, als könnte die richtige Theorie den Streit noch verhindern. Macht es einen Unterschied, ob Demokratien wegen ihrer "Werte" oder ihrer "Prinzipien" gehasst werden? Werden […] Von Thierry Chervel