Die entgangene Speise

Recht auf ein eigenes Leben: Michael Nichols fotografiert Tiere ohne Romantisierung. Fotolot von Peter Truschner

BÜCHERSCHAU DES TAGES

Blass-blasiert, aschgrau getönt

11.08.2020. John Dos Passos in seiner ganzen Coolness erlebt die FAZ in der Neuübersetzung seiner USA-Trilogie von Nikolaus Stingl und Dirk van Gunsteren. In den Gedichten von Jo Shapcott lernt sie, wie sich Erotik auf Elementarteilchen reimt. Die FR streift mit Lorenz Just durch die Gegend um die Oranienburger. Und der Dlf versucht, den Humor von Lisa Eckarts "Omama" zu ergründen. Mehr...

EICHENDORFF21

Von Soho bis Chelsea und zurück

06.03.2020. New York machte jüngst vor allem durch Katastrophenmeldungen von sich reden. Wir erinnern uns literarisch an Zeiten, in denen das große Freiheitsversprechen in der Luft lag: Elizabeth Gilbert lässt es mit ihren libertären Heldinnen im glamourösen New York der Vierziger krachen, Vivian Gornick flaniert durch die schwindelerregenden Straßenschluchten der Stadt und Iris Hanika tummelt sich auf Partys mit Beyonce.
Mehr...

MEDIENTICKER

Inhalteherz

11.08.2020. Update zum Fall Lisa Eckhart: Offener Brief des PEN "Es gibt vielfältige Formen von Zensur" & Paul Zsolnay Verlag + Lisa Eckhart gegen die AfD-Hessen - Neuer Duden mit 3.000 neuen Begriffen - Mediengruppe RTL besetzt Spitzenposten neu - Belarus: Reaktionen der Literaturszene auf Lukaschenkos Wahl & die Proteste - "Bis zum Ende der Zeit" von Brian Greene + Momente der Vergänglichkeit: Friederike Mayröckers "da ich morgens und moosgrün. Ans Fenster trete". Mehr...

MAGAZINRUNDSCHAU

Sturz aus dem Himmel

11.08.2020. Wired schickt eine Reportage aus Beirut. In Atlantic überlegt Anne Applebaum, mit welchen Strategien Donald Trump zu schlagen ist. Tim Parks wandert für die LRB Garibaldis Weg von Rom nach Porto Garibaldi nach. Der Nationalismus ist tot, statt dessen gibt's jetzt Ethnizismus: Kein Fortschritt, findet der Philosoph Gáspár Miklós Tamás in Magyar Narancs. Im Guardian begibt sich Shaun Walker auf die Spuren seines zoroastrischen Großvaters. Slate.fr würdigt den haitianischen General Toussaint Louverture, der half, die Franzosen aus Amerika zu vertreiben.  Mehr...

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU

Buntfarbig Zweifelhaftes

11.08.2020. Die taz fürchtet den Angriff der Tradition auf die bescheiden-elegante Nachkriegsmoderne. Die SZ staunt, vor welch rauschenden Dekors die Fotografin Deana Lawson ihre meist armen Modelle in Szene setzt. Flüssiges Gold bewundert die FAZ in der Innsbrucker Inszenierung von Ferdinando Paërs Oper "Leonora". Der Dlf wirft einen ersten Blick auf Lisa Eckharts misanthrope "Omama". Auf Tell plädiert Frank Heibert gegen den Verriss und für eine Demut der Erkenntnis. Die NZZ sorgt sich um die modische Zukunft der Socke. Mehr...

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU

Haut-Hunger

11.08.2020. Die Drohung der chinesischen Regierung erstreckt sich keineswegs nur auf chinesische Bürger. Der Amerikaner Samuel Chu erzählt in der New York Times, was es für ihn heißt, auf den Verhaftungslisten der Chinesen zu stehen, obwohl er in Amerika lebt. Bei den Salonkolumnisten wirft Marko Martin einen Blick auf die "verlorene Gegenwart" Hongkongs. Die EU muss die Zivilgesellschaft in Weißrussland stärken, fordert Marieluise Beck in der taz. Die FAZ fürchtet, dass auch die Digitalisierung unseren Bedürfnissen nach Berührung kein Ende macht. NBC News veröffentlichen interne Facebook-Dokumente über die millionenstarke Anhängerschaft der QAnon-Grupppen auf dem Netzwerk. Mehr...

BÜCHERBRIEF

Duftender Eintopf aus Geschichte und Literatur

09.08.2020. Thorsten Nagelschmidt braust rauschhaft-musikalisch durch eine Berliner Nacht zu Dealern, Späti-Besitzern und Streifenpolizisten, Ulrike Almut Sandig erzählt poetisch von den Monstern in uns, Zsofia Ban lässt mit einem kurzen Knall Frösche, Menschen und Sülze aufeinanderprallen und Roberto Calasso erzählt wuchtig und saftig von Jagd und Blutschuld. Dies alles und mehr in unseren besten Büchern des Monats August. Mehr...

INTERVENTION

Das Schwarze sind immer noch die Buchstaben

07.08.2020. Eine Lesung der Autorin Lisa Eckhart wurde von der Leitung des  Hamburger "Harbour Front Literaturfestivals" nach Drohungen von Extremisten abgesagt. Das ist nicht hinnehmbar. Eine offene Gesellschaft braucht den offenen Streit. Wer mit Gewalt droht, dem fehlen offenbar die Argumente. Aufruf an die Mitwirkenden, Autorinnen und  Autoren, des "Harbour Front Literaturfestival", sich mit Eckhart zu solidarisieren. Von Peter Mathews. Mehr...

IM KINO

Die nächste Machtlosigkeit

05.08.2020. Man hätte sich im unterhaltsamen Trott von Jon Stewarts politischer Komödie "Irresistible" etwas mehr zielstrebigen Humor gewünscht. Aber man wird durch einen unerwarteten Perspektivwechsel entschädigt. Nicht nur die Gefühle sind ankerlos, sondern auch die Menschen:  Anna Sofie Hartmann zeigt in ihrem Film "Giraffe", was Kapitalismus, Neoliberailsmus und die Fehmarnbeltquerung in den Menschen anrichten. Von Patrick Holzapfel, Fabian Tietke. Mehr...

FOTOLOT

Die entgangene Speise

03.08.2020. Michael Nichols fotografiert Tiere ohne Romantisierung. Seine Fotos sind sowohl in Gestus als auch Farbgebung oft expressiv, richtiggehend dramatisch. Egal, ob ein Löwe in der kobaltblauen Dämmerung der Serengeti ein gerade erlegtes Zebra verspeist oder ob ein Tiger in Indien zum Sprung ansetzt - die Botschaft ist klar: Die Tiere haben ein Recht auf ein eigenes Leben. Von Peter Truschner. Mehr...

INTERVENTION

Vom Überleben der Demokratien

24.07.2020. Der katastrophale EU-Gipfel hat gezeigt: In ihrem jetzigen Zustand droht die EU weiter in die Dysfunktionalität abzugleiten. Es muss deshalb ein ernsthaftes Nachdenken darüber beginnen, was im Falle ihres finalen Scheiterns an ihre Stelle treten könnte. Von Richard Herzinger. Mehr...

ESSENZEN

Mit Leinen-Anzug nebst Canotier-Hut

14.07.2020. Manuel Cross ist ein Duft-Archäologe. Sein Eau de Toilette "40 Rogue" ist eine Hommage auf den längst untergegangenen Duft "40 Love" von Jean Desprez. Der Duft - Nelke, Moschus, Eichenmoos und einiges mehr - weckt Assoziationen an Tennis, als dieser Sport noch weiß war. Und man seinen Körper puderte. Von Claus Brunner. Mehr...

ESSAY

Kleiner geht immer

09.07.2020. In Comics gibt es Superhelden oder Anti-Helden. Dazwischen ist wenig. Zum Gewimmel der Antihelden tragen neue Comics von François Schuiten, Paolo Bacilieri und Shane Simmons bei.  Bei Schuiten (einem neuen Band der Klassikerreihe "Blake und Mortimer") dominieren die Gebäude, Bacilieri erzählt die Geschichte eines Autors der Harakiri beging. Und bei Shannon werden die Helden zu Punkten. Von Stefanie Diekmann. Mehr...

EICHENDORFF21

Sommerlektüre

25.06.2020. Der Sommer hat begonnen - fehlt nur noch die richtige Lektüre für lange Zugfahrten, heiße Strandtage oder ruhige Stunden auf dem Balkon. Wir haben eine Liste mit erfrischenden Neuerscheinungen zusammengestellt: Helen Wolff erzählt eine leichtfüßige Sommerromanze in Südfrankreich und Maylis de Kerangal genießt Haute Cuisine in Brandenburg.
Mehr...