Stichwort-Übersicht

Raymond Depardon

Insgesamt 23 Einträge in 2 Kategorien

3 Artikel von insgesamt 5

Was wir Wahnsinn nennen

Im Kino 13.06.2018 […] darüber richten, ob man ein Teil der Gesellschaft bleibt oder zumindest temporär aus dieser entfernt wird. 12 Tage zwischen uns und dem, was wir Wahnsinn nennen. 12 Tage wie gemacht für das Kino von Raymond Depardon. Der institutionelle Umgang mit psychiatrischen Fällen ist seit jeher ein Thema der französischen Fotografie- und Kinogröße Depardon. In dokumentarischen Filmen wie "San Clemente" und "Urgences" […] beschäftigt, als mit den institutionellen und menschlichen Zuständen, die solche Entscheidungen verlangen oder ad absurdum führen. Patrick Holzapfel 12 Tage - Frankreich 2017 - OT: 12 jours - Regie: Raymond Depardon - Laufzeit: 87 Minuten. --- Rechtzeitig vor dem deutschen Kinostart hat der in den USA bereits letzten Dezember sang- und klanglos an den Kinokassen untergegangene und von der […] Von Lukas Foerster, Patrick Holzapfel

"Man muss nur die richtigen Züge machen"

Außer Atem: Das Berlinale Blog 19.02.2005 […] lehrte mit "13 Lakes" und "10 Skies" (Kritik) jene Teile des Publikums, die zu bleiben bereit waren, das Hören und Sehen, bis es ihnen vor Glück verging. Und der französische Fotograf und Regisseur Raymond Depardon drehte mit dem zweiten Teil seiner Bauern-Trilogie "Profils Paysans" (Kritik) eine Dokumentation, an der sich manch andere, aufgeregt herumfuchtelnde Produktion ein Beispiel nehmen könnte. Getragen […] Von Ekkehard Knörer
mehr Artikel