Stichwort-Übersicht

Werner Herzog

Insgesamt 207 Einträge in 4 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 6

Werner Herzog: Eroberung des Nutzlosen. 2 CDs

Cover
Winter und Winter, München 2013
ISBN 9783867900096, CD, 31.99 EUR
[…] Werner Herzog schafft Werke mit magischer Kraft. "Fitzcarraldo" gehört zu seinen herausragendsten und berühmtesten Filmen. Während der teilweise zermürbenden und aussichtslos…

Peter Geyer / OA Krimmel: Kinski. Vermächtnis. Autobiographisches, Erzählungen, Briefe, Photographien, Zeichnungen, Listen, Privates

Cover
edel edition, Hamburg 2011
ISBN 9783841901002, Gebunden, 400 Seiten, 49.95 EUR
[…] Peter Geyer leitet seit 12 Jahren den Nachlass der Schauspiellegende und erlaubt nun erstmals einen intensiven Blick hinter die Kulissen. Zusammen mit dem Artdirector OA Krimmel reiht…

Laurens Straub: Mein Kino. So soll es sein

Cover
Belleville Verlag, München 2010
ISBN 9783936298833, Kartoniert, 128 Seiten, 14.00 EUR
[…] Herausgegeben von Michael Töteberg. Mit Fotos. Laurens Straub (1944-2007) war der umtriebige Organisator des Filmverlags der Autoren, er brachte die Filme von Fassbinder und Wenders,…
mehr Bücher


3 Artikel von insgesamt 25

Unbedingt entzückende Mischwesen

Im Kino 07.12.2016 […] Thomas Groh anlässlich seines letzten Herzog-Spielfilms "Queen of the Desert" schrieb: "Nicole Kidman ist Gertrude Bell ist Werner Herzog". In "Salt and Fire" ist nun nicht nur die (unwahrscheinliche) Hauptdarstellerin Veronica Ferres als Biochemikerin Laura Sommerfeld Werner Herzog. Auch ihre beiden von Gael Garcia Bernal und Volker Michalowski gespielten Mitarbeiter sind Herzog (wobei Bernal eine na […] Werner Herzog ist immer schon meta. Die physischen und metaphysischen Forschungsreisen ans Ende aller Dinge und darüber hinaus, denen der bayrische Regisseur seit Jahrzehnten Film um Film widmet, die Expeditionen in den südamerikanischen Dschungel, zum Polarkreis, in die Höhlen der Frühzeit menschlicher Kultur oder in den Todestrakt texanischer Gefängnisse, sind stets auch Spiegelungen des Herzog'schen […] ersten Filmstunde endlich an seinem offensichtlichen Ziel, eben in der Salzwüste mit Blick auf den Uturuncu, ankommt, das Gefühl, dass man sich nirgendwo anders befinden kann als im Gehirn des Werner Herzog. Tatsächlich ist insbesondere die Wüste mit ihrer symmetrischen Musterung und ihrer alle Dimensionen auslöschenden (oder genauer, wie das erwähnte Foto-Herumalbern zeigt: alle Dimensionen in Sp […] Von Lukas Foerster, Friederike Horstmann

Weltensprengung

Im Kino 02.11.2016 […] Werner Herzog geht bis zum Äußersten - seine Filme vermessen, für was der menschliche Sinn kein Maß hat, was die Vorstellung von Maß und Einfassung überhaupt für kleinlich und absurd erklärt. Zentrifugale Kräfte treiben seine Filme an: Als erster Filmemacher überhaupt hat er auf jedem Kontinent dieses Planeten Filme gedreht (und wenn sich ihm die Möglichkeit bietet, würde er jederzeit zum Mars aufbrechen) […] Internets und avancierter Technologien nach vorne getrieben wird. Raum und Zeit - Herzogs Werk umspannt das Dasein des Menschen. Und entgegen seines Rufs ist er dabei auch noch ungeheuer witzig. Werner Herzog geht bis zum Äußersten - auch bis zum Rand des Kraters eines aktiven Vulkans, in dem das Erdinnere glühend rot zu Tage tritt, wabert und spuckt. Was ihm in seinem wahnwitzig deliranten, halbstündigen […] faschistoiden Massen-Choreografien nordkoreanischer Propaganda-Spektakel auftaucht, bei denen Zehntausende mittels Farbkartons zu "menschlichen Pixeln" werden, ist auch wieder typisch Herzog.) Werner Herzog und das Äußerste also. Wenn man so will, erweitert der bayerische Auteur sein Projekt der grenzensprengenden Erfahrung um eine tiefengeologische Dimension - Vulkane treten zwar, gottlob, nur punktuell […] Von Lukas Foerster, Thomas Groh

Laura Bispuris 'Vergine Giurata' (Wettbewerb) und die Abenteurerinnen vor und hinter der Kamera

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2015 […] wo andere sind, sondern dahin, wo niemand zuvor gewesen ist: Jafar Panahis kluge und komische Teheran-Komödie "Taxi", Andrew Haighs Ehedrama "45 Years", Jayro Bustamantes Maya-Film "Ixcanul", Werner Herzogs bombastische Wüstenschnulze "Queen of the Desert", Terrence Malicks Bilderrausch "Knight of Cups" oder auch Wim Wenders Gefühlsdrama in 3D "Everything will be fine". Juliette Binoche, Nicole […] Von Thekla Dannenberg
mehr Artikel