Stichwort-Übersicht

Lesen

Insgesamt 155 Einträge in 2 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 24

Monika Hinterberger: Eine Spur von Glück. Lesende Frauen in der Geschichte

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2020
ISBN 9783835337992, Gebunden, 256 Seiten, 20.00 EUR
[…] . Über das Lesen als Akt der weiblichen Selbstbestimmung: Monika Hinterberger begibt sich auf einen geschichtlichen Streifzug und verfolgt zahlreiche Spuren lesender

Katharina Raabe (Hg.) / Frank Wegner (Hg.): Warum Lesen. Mindestens 24 Gründe

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2020
ISBN 9783518073995, Gebunden, 347 Seiten, 22.00 EUR
[…] gelesen haben? Schärft Lesen die Wahrnehmung? Den Gemeinsinn? Was geschieht im Gehirn, wenn wir lesen? Gibt es ein illegitimes Lesen? Ein ekstatisches? Liest…

Ulrich Johannes Schneider: Der Finger im Buch. Die unterbrochene Lektüre im Bild

Cover
Piet Meyer Verlag, Bern - Wien 2020
ISBN 9783905799576, Broschiert, 175 Seiten, 28.40 EUR
[…] erkundet Ulrich Johannes Schneider dieses eine, vermeintlich kleine ikonografische Detail westlicher Bild- und Buchgeschichte: den Finger im Buch. Allerdings tauchen allgemeinere Fragen…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 131

Efeu 16.12.2019 […] Studenten das Lesen anspruchsvoller Literatur von Joyce bis Pynchon entgegen aller Aufweichung literaturwissenschaftlicher Standards in Richtung Cultural Studies als Akt des Widerstands für sich wiederentdeckt haben. Doch "'Widerstand' leisten die Texte nun nicht mehr im Sinn einer kritischen Funktion, ... vielmehr bezieht sich das Konzept jetzt auf das unmittelbare Erleben des Lesers. Wer liest - und […] verblüffend ausgefeiltes Arrangement an Kästchen, orchestriert mit verschiedensten Textformen und -elementen, nur manchmal unterbrochen durch ein einzelnes ruhiges Bild, das dem Geschehen Raum und dem Leser Luft zum Atmen gibt. Denn die Inszenierung ist schlicht atemberaubend. Zeitsprünge führen vor und zurück, nur um immer wieder im fiktiven Jetzt zu enden, Gedanken und Erinnerungsschnipsel schweben in […]
9punkt 28.10.2019 […] Techniken. Lesbarkeit und der Respekt vor dem, was wir nicht lesen können, gehen der Realität voraus. Lesen ist Vertrauenssache. In den Chips der digitalen Welt arbeitet Silizium, der Sand. Wo zu viel Sand ist, das nennt man Wüste. Aber in der Wüste gibt es bekanntlich heftig kämpfendes Leben. Es gibt vor allem die Baukunst der Oasen. Lesen und Leserwelt, das sind solche Oasen. Feste Orte der Verlässlichkeit […] Lesen ist viel mehr als Buchstabieren, schreibt Alexander Kluge in einem Essay für die NZZ. "In der Tradition des Talmud gibt es die Suche nach dem verlorenen Buchstaben. Das Heil liegt nicht in dem schon Ausformulierten. Das Wichtigste bleibt unbekannt, ist verborgen. Es gibt die dunkle Seite des Alpha. Gershom Scholem beschreibt, dass Gott in vier Wochen Gotteszeit (das sind mehr als 13,5 Milliarden […]
mehr Presseschau-Absätze