Stichwort-Übersicht

Museum

Insgesamt 28 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 19

Bernhard Maaz: Das gedoppelte Museum. Erfolge, Bedürfnisse und Herausvorderungen der digitalen Museumserweiterung für Museen, ihre Täger und Partner

Cover
Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln 2019
ISBN 9783960987550, Kartoniert, 88 Seiten, 8.00 EUR
[…] die rechtlichen, thematischen, personellen und finanziellen Voraussetzungen für die digitale Präsenz der Museen im Netz gegeben sind, und er setzt sich mit den Außen(an)sichten auseinander:…

David Foenkinos: Die Frau im Musée d'Orsay

Cover
Steinbach Sprechende Bücher, Schwäbisch Hall 2019
ISBN 9783869743646, Hörbuch, 19.99 EUR
[…] Eine MP3-CD mit einer Laufzeit von 500 Minuten. Gesprochen von Erich Wittenberg. Warum nur flieht Antoine Duris Hals über Kopf aus seinem bisherigen Leben? Er war Professor an der Kunsthochschule…

Hubertus Kohle: Museen digital. Eine Gedächtnisinstitution sucht den Anschluss an die Zukunft

Cover
Heidelberg University Publishing, Heidelberg 2018
ISBN 9783946054863, Kartoniert, 210 Seiten, 16.90 EUR
[…] Insbesondere Museen im angelsächsischen Bereich verstehen immer besser, dass sie sich in einer medial modernen Form präsentieren müssen, wenn sie auch ein jüngeres Publikum für sich…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze

Efeu 17.08.2019 […] Lil Liao, "A Singel Bed N. 1", 2011. © Li LiaoDie Themenausstellung "Museum" im Frankfurter Museum für Moderne Kunst stellt sich der Frage, was man bewahren soll, warum und wie man dabei trotzdem als Museum aktuell bleibt. Für FR-Kritikerin Sandra Danicke ist das Konzept der Museumsdirektorin Susanne Pfeffer aufgegangen: Ganz erstaunlich, denkt sie, wie aktuell 20 Jahre alte Arbeiten zu Rassismus, […] künstlerischen Avantgarden die DDR in Pop, Literatur, Mode, Architektur oder Kunst hervorgebracht hat. Besprochen werden außerdem die Ausstellung "Bauhaustapete - neu aufgerollt" im Kulturgeschichtlichen Museum in Osnabrück (taz), die Ausstellung "B.A.R.O.C.K." in Schloss Caputh (taz), das Festival La Gacilly-Baden Photo im österreichischen Baden (FAZ) und die Schau der Nominierten für den diesjährigen Preis […]
Efeu 09.11.2015 […] und nachlesen kann man beim Deutschlandfunk einen Radioessay des Kunsthistorikers Wolfgang Ullrich über das Kunstmuseum im Zeitalter von Social Media. Möglichkeiten und Risiken einer neuen, sich vom Museum als Ort der Kunstanschauung entfernenden Kultur der Kunstvermittlung, bei der Besucher gerade dazu angehalten werden, ihren Museumsbesuch fotografisch auf Instagram zu dokumentieren und die Kunst damit […] Internet kommuniziert und soziales Kapital erzeugt wird. Klar ist nur, dass sich der Umgang mit ihr grundlegend von allem unterscheidet, was in der Moderne üblich und programmatisch war. So wie das Museum von einem hermetischen Ort des Sammelns zu einem offenen Ort des Inszenierens und Vermittelns geworden ist, spielt auch die Kunst darin eine gänzlich andere Rolle. Sie hat den Menschen vielleicht so […]


3 Artikel von insgesamt 6

Montagemeister von hinten: Peter Greenaways 'Eisenstein in Guanajuato' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2015 […] ausdrücken könnte: Die Neue Welt bumst die Alte - die Alte brachte der Neuen viel, die Neue der Alten dafür Syphillis. Weil es bei Greenaway natürlich immer auch um Krankheit, Verfall und Tod geht: Im "Museum der Toten" kann er die ausgestellten Leichen minutenlang in ganz wunderbar gleißendes Licht tauchen - ein exzellentes, morbides Binnen-Gedicht in diesem Film - und Eisenstein samt Mexican Lover über […] Von Thomas Groh

Wer hat Angst vor Rot Gelb Blau?

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2015 […] Blau und Gelb der Uniformen dämpfte, bis sie umso spektakulärer gegen die goldgelbe Landschaft ans Licht traten. Frederic Remington: "A Cavalryman"s Breakfast on the Plains", c. 1892; Amon Carter Museum, Fort Worth, Texas Noch enger an die Malerei lehnte sich Rouben Mamoulian 1941 mit seinem Torerodrama "Blood and Sand". Die Kinder bei Murillo, die Falten bei Tizian, die Farben von Velazquez und […] Von Anja Seeliger

Hat alles richtig gemacht: Max Linz' 'Ich will mich nicht künstlich aufregen' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2014 […] sondern nur ihren Typus - sehr groß, sehr schlank und langbeinig, glänzendes Haar, teure minimalistische Kleider - umschreiben, der die Aura der Tochter aus gutem Haus verströmt. Asta, um die sich jedes Museum reißen würde, sitzt meist in Modelposen vor knallbunten Wänden und diskutiert. Wenn sie in Neukölln Künstler besuchen geht, scheint die Sonne. Astas Mitarbeiter und Freunde setzen sich nur aus klugen […] Von Anja Seeliger
mehr Artikel