Stichwort-Übersicht

Salman Schocken

Insgesamt 5 Einträge in 2 Kategorien

1 Buch

Anatol Schenker: Der Jüdische Verlag 1902-1938. Zwischen Aufbruch, Blüte und Vernichtung

Cover
Max Niemeyer Verlag, Tübingen 2003
ISBN 9783484651418, Gebunden, 614 Seiten, 120.00 EUR
[…] Institutionen, Autoren und anderen Verlegern ergeben sich darüber hinaus neue Erkenntnisse über den Zionismus und seine Repräsentanten in Deutschland, darunter Martin Buber, David Wolffsohn…


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 4

Magazinrundschau 14.01.2005 […] Der israelische Schriftsteller Amos Elon stellt Antony Davids Biografie des "Kulturpapstes" Salman Schocken vor. Schocken war "ein rundlicher Mann von kleiner Statur, mit einem massigen Nacken und einem auffallend mächtigen Kahlkopf. Sein 1931 gegründetes dreisprachiges Verlagshaus - anfangs mit Sitz in Berlin, Jerusalem und Tel Aviv, bald auch mit Sitz in New York - war auf moderne hebräische Literatur […] Antony David vor. David schreibt mit Verve und psychologischem Gespür, kritisch und sardonisch, aber auch mit einem klugen Blick für die oftmals extremen Widersprüche in der Persönlichkeit vom Salman Schocken. Dieser war, bemerkt er zum Beispiel, 'ein kosmopolitischer Jude in einer Zeit, da die Geschichte die Juden gezwungen hatte, eine Nationalflagge zu hissen und sich dem neuen jüdischen Staat an […]
mehr Presseschau-Absätze