Stichwort-Übersicht

Alexander Blok

Insgesamt 7 Einträge in 2 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 4

Wladislaw Felizianowitsch Chodassewitsch: Nekropolis. Porträts, Essays, Erinnerungen

Cover
Helmut Lang Verlag, Münster 2016
ISBN 9783931325428, Gebunden, 435 Seiten, 28.00 EUR
[…] Herausgegeben und aus dem Russischen von Frank Göbler. Mit einem Nachwort von Alexei Makushinsk. Wladislaw Chodassewitsch (1886-1939), ein von Kritik und Literaturgeschichte lange Zeit…

Felix Philipp Ingold: Das russische Duell. Kultur- und Sozialgeschichte eines alten Rituals

Cover
Konstanz University Press, Konstanz 2016
ISBN 9783862530700, Gebunden, 438 Seiten, 39.90 EUR
[…] Mit 63 s/w-Abbildungen. "Die Geschichte des Ehrenduells lässt über die Jahrhunderte hin erkennen, wie sich das ursprünglich exzessiv grausame Ritual, das als mörderisches Reitergefecht…

Karl Dedecius (Hg.): Mein Russland in Gedichten

Cover
dtv, München 2003
ISBN 9783423131315, Broschiert, 272 Seiten, 10.00 EUR
[…] Ausgewählt und übersetzt von Karl dedecius. Gedichte der berühmtesten Poeten Russlands - von Puschkin, Lermontow, Blok, Achmatowa, Jessenin, Majakowskij, Brodskij und Ajgi - versammelt…
mehr Bücher


3 Artikel

Leseprobe zu Geert Buelens: Europas Dichter und der Erste Weltkrieg. Teil 1

Vorgeblättert 31.03.2014 […] waren Vorzeichen einer unvorstellbaren Katastrophe:      Schreckenszeiten sind nahe, Frische Gräber dicht an dicht. Erwartet Hunger, erwartet Strafen Und der Sterne verfinstertes Licht. Wie bei Alexander Blok haben Achmatowas Visionen einen eschatologischen Beiklang, und es wird sehr konkret eine Verbindungslinie zum Schicksal von Mütterchen Russland gezogen. Der "Einbeinige", den die Dichterin in diesem […]

Leseprobe zu Vera Lourié: Briefe an Dich. Teil 2

Vorgeblättert 03.02.2014 […] inmitten des Raumes und erzählte von der Arbeit und den Werken der russischen Dichter Petrograds, vom Haus der Künste, von Gumiljow, seiner Verhaftung und Ermordung und vom Tode und Begräbnis Alexander Bloks. Zum Abschluss trug ich einige meiner Gedichte vor, die ich noch in Russland geschrieben hatte. Dann geschah etwas Unglaubliches. Der berühmte russische Dichter Andrej Belyj, der in Russland etwa […] egozentrisch und liebte im Grunde nur sich selbst. So was muss man aber wohl bei einem genialen Menschen in Kauf nehmen, und Andrej Belyj war ein Genie.      Damals schrieb er an seinen Erinnerungen an Alexander Blok, mit dem er in seiner Jugend eng befreundet war, bevor es wegen einer Liebesromanze zwischen Belyj und Bloks Frau zum Zerwürfnis kam. Während meiner Besuche las Belyj mir aus seinen Erinnerungen […]