Stichwort-Übersicht

Andre Breton

Insgesamt 30 Einträge in 4 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 14

Re Soupault: Vom Dadaismus zum Surrealismus. Zwei Essays

Cover
Verlag Das Wunderhorn, Heidelberg 2018
ISBN 9783884236024, Gebunden, 80 Seiten, 19.80 EUR
[…] Bewegung, die bis heute an Einfluss in Gesellschaft, Kunst, Film und Literatur nicht verloren hat. Im Frühjahr 1919, einige Monate nach Ende des Ersten Weltkriegs, schrieben Philippe…

Alexandre Kojeve: Tagebuch eines Philosophen

Cover
Matthes und Seitz Berlin, Berlin 2015
ISBN 9783882213959, Broschiert, 172 Seiten, 15.00 EUR
[…] Aus dem Russischen von Simon Missal. Er nannte sich selbst "Sonntagsphilosoph", schuf eine epochale Hegel-Interpretation, die auf das Werk von Bataille, Breton, Lacan und Derrida ausstrahlte,…

Rita Bischof: Nadja revisited. André Bretons Nadja und Briefe und Zeichnungen von Léona Nadja Delcourt

Cover
Brinkmann und Bose Verlag, Berlin 2013
ISBN 9783940048196, Gebunden, 320 Seiten, 32.00 EUR
[…] Andre Bretons "Nadja" von 1928 ist eine der unvergessenen Grundsteinlegungen des Surrealismus. Im Zentrum des Romans steht die Begegnung Bretons mit "Nadja" im Oktober 1926.Es…
mehr Bücher


2 Artikel

Akte der Liebe

Mord und Ratschlag 30.06.2011 […] verlässt, und über die Chance, die zu ergreifen man sich nicht durchringen kann. Reinster Blues. *** Patrick Pecherots Romane sind Akte der Liebe. Der Liebe zu Paris, zum Surrealismus und zu Andre Breton, vor allem aber zu Leo Malet, dem Clochard, Chansonnier und Krimiautor, der mit seinen Romanen um den raubeinigen Nestor Burma die Milieus der Pariser Arrondissements verewigte. Als "Detective du […] wurde. In der Seine wird eine kopflose Leiche gefunden, sie könnte die des jungen Idealisten sein, aber auch die Rudolf Klements, denn Trotzkis ehemaliger Sekretär wird ebenfalls vermisst. Auftritt Andre Breton. Dem Dichter nötigt der Detektiv mit einem geradezu poetischen Sinn fürs Unwahrscheinliche allergrößten Respekt ab: "So viel ist sicher, durch Sie kommt der Zufall ins Spiel." Pecherot erzählt […] Situation allenfalls etwas turbulent wird. In verrauchten Brasserien tummeln sich Arbeiter, Matrosen und Huren, es singt die Frehel, durch die Luft fliegen blaue Bohnen. Und immer wieder stolpert Andre Breton ins Bild und dichtet kämpferische Schlachtrufe: "Die Waffen, die Waffen, wir müssen sie nach Spanien schaffen!" Mitunter strengt all die fidele Aufgeräumtheit an, mit der die Arbeiter von Belleville […] Von Thekla Dannenberg

Leseprobe zu Andre Schiffrin: Paris, New York und zurück. Teil 3

Vorgeblättert 10.05.2010 […] Gelegenheit hatten, Fry kennenzulernen, auf seine Liste von etwa zweitausend Menschen zu kommen, die er zu retten imstande war, neben Souvarine selbst Chagall, Hannah Arendt, Max Ernst, Marcel Duchamp, Andre Breton, Wanda Landowska, Thomas Manns Familie und viele anderen. Dank seiner Hilfe wurde der gordische Knoten der komplizierten Visa-Beantragung und des Fahrkartenkaufes durchschlagen, und nach monatelangem […]