Stichwort-Übersicht

Ein-Kind-Politik

Insgesamt 5 Einträge in 3 Kategorien

2 Bücher

Alec Ash: Die Einzelkinder. Wovon Chinas neue Generation träumt

Cover
Hanser Berlin, Berlin 2016
ISBN 9783446252929, Gebunden, 320 Seiten, 24.00 EUR
[…] Aus dem Englischen von Thorsten Schmidt. Über 300 Millionen Chinesen sind zwischen 16 und 30 Jahre alt. In sechs großartig erzählten und miteinander verwobenen Porträts fängt Alec Ash…

Mo Yan: Frösche. Roman

Cover
Carl Hanser Verlag, München 2013
ISBN 9783446242623, Gebunden, 512 Seiten, 24.90 EUR
[…] im Alter bereut sie ihre Taten, die viele Menschen das Leben kosteten. Mo Yan erzählt von den Schicksalen der Frauen und Kinder in seiner ländlichen Heimat und von den dramatischen…


2 Artikel

Melodram mit Starbesetzung: Wang Xiaoshuais "So long, my Son" (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2019 […] den Jungen zu verlieren. Xingxing war nicht das erste Kind, das Liyun genommen wurde, wie sich nach und nach durch Rückblenden in die achtziger Jahren offenbart. Sie war von den Exekutoren der Ein-Kind-Politik zu einer Abtreibung gezwungen worden. Als Direktorin für Familienplanung zuständig war dafür ausgerechnet Haohaos Mutter, die auch Liyuns Schwägerin ist, die Schwester ihres Mannes. Die Famil […] Von Thekla Dannenberg

Schickt die Familienplanungsbrigade: Zhao Dayongs 'Shadow Days' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 07.02.2014 […] der Stadt zurück, die junge Frau ist schwanger und wie es scheint, hat die Polizei auf den Mann ein Auge geworfen. Renweis Onkel ist der Parteichef des Dorfes, und weil er die Einhaltung der Ein-Kind-Politik durchsetzen will, heuert er seinen Neffen für die Familienplanungsbrigade an. Diese Brigade darf man sich nicht als chinesische Variante von Pro Familia vorstellen, sondern eher als einen mafiösen […] en Frau erkennt. Zhao Dayong hat ein gespenstische Thema für seinen Film gewählt, und die chinesische Journalistin neben mir im Kino beteuerte nach der Vorführung, dass er die Brutalität der Ein-Kind-Politik und den Süden Chinas sehr realistisch schildere, wo die alten Kader noch immer ihren Mao verehren und die Menschen verachten. Doch leider findet der Regisseur für seine Geschichte keine Bilder […] Von Thekla Dannenberg