Stichwort-Übersicht

Werner Kraft

Insgesamt 9 Einträge in 4 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 4

Ludwig Greve: Autobiografische Schriften und Briefe

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2013
ISBN 9783835312166, Gebunden, 1120 Seiten, 49.00 EUR
[…] so tief persönliche Sache wie das, was Sie erleben mußten?! Wartet denn die Welt nicht auf ein Prosawerk, in dem einer das, was schon viele gesagt haben, noch einmal sagt: zum ersten…

Werner Kraft / Wilhelm Lehmann: Werner Kraft / Wilhelm Lehmann: Briefwechsel 1931 - 1968. Zwei Bände

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2008
ISBN 9783835302358, Gebunden, 1472 Seiten, 68.00 EUR
[…] sagen, dass die drei Gedichte, die ich bis heute von Ihnen kenne, tiefen, nachhaltigen Eindruck auf mich gemacht haben." Mit diesen Worten wendet sich der Bibliothekar, Dichter und…

Werner Kraft: Zwischen Jerusalem und Hannover. Die Briefe an Curd Ochwadt

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2004
ISBN 9783892447450, Gebunden, 304 Seiten, 32.00 EUR
[…] Der Auftakt zum Briefwechsel zwischen dem Jerusalemer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler Werner Kraft und dem Philosophen und Übersetzer Curd Ochwadt in Hannover…
mehr Bücher


2 Artikel

Leseprobe zu Jean-Michel Palmier: Walter Benjamin. Teil 1

Vorgeblättert 23.11.2009 […] Schriftsteller interessiert, mit Leidenschaft seine Texte entdeckt und mehrfach den Plan gefaßt, ihm Studien zu widmen. Kafka stand im Zentrum seiner Diskussionen mit Adorno, Brecht, Scholem und Werner Kraft. Aus drei Teilen bestehend(169) - "Potemkin", "Ein Kinderbild", "Das bucklicht Männlein" -, war dieser Essay zunächst ein Versuch, die Welt Kafkas aus ihrer eigenen Logik, aus den ihr zugrunde liegenden […]

Leseprobe zu Jean-Michel Palmier: Walter Benjamin. Teil 2

Vorgeblättert 23.11.2009 […] Predigers Abraham a Santa Clara stellte, aber auch bei Brecht, bei dem er "manifeste Züge" entdeckt, "die auf die lehrhafte und parabolische Predigt des süddeutschen Barock zurückführen" (Brief an Werner Kraft vom 30. Januar 1936, GB V, S.237). (17) [Brief an Scholem vom 21. Juli 1925, GB III, S.62.] Insbesondere eine Untersuchung über den Blonden Eckbert von Ludwig Tieck, der in den Passagen als Beispiel […] Seherschaft noch der Herrschaft", sondern "der Schauplatz für die Heiligung des Namens" ("Karl Kraus", GS II.1, S. 359). (23) Brief an Scholem vom 24. Oktober 1935, GB V, S.187. Vgl. auch den Brief an Werner Kraft vom 30. Januar 1936, ebd., S.237. (24) Scholem erwähnt, daß Benjamin im Laufe ihrer Gespräche 1937 in Paris - im Gegensatz zu seinen früheren Ideen, die auf einer theologischen Inspiration beruhten […] "Zentralpark", GS I.2, S. 681. (26) GS II.1, S.140-157. Dieser Text war nicht zur Veröffentlichung bestimmt. Benjamin ließ ihn in Form handschriftlicher Kopien unter seinen Freunden (Gershom Scholem,Werner Kraft, Leo Strauss) zirkulieren. (27) Benjamin hat eine Reihe wichtiger Werke über die Sprache gelesen. Von modernen, "wissenschaftlichen" Forschungen fühlt er sich kaum angesprochen. Seine beiden H […]