Stichwort-Übersicht

Marokko

Insgesamt 265 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 63

Najat El Hachmi: Eine fremde Tochter. Roman

Cover
Orlanda Verlag, Berlin 2020
ISBN 9783944666655, Kartoniert, 232 Seiten, 22.00 EUR
[…] Aus dem Katalanischen von Michael Ebmeyer. Aufrichtig und mutig erzählt Najat El Hachmi die Geschichte einer jungen Frau, die in Marokko geboren wurde und in Katalonien aufwächst.…

Sofia Yablonska: Der Charme von Marokko. Travelogue

Cover
Kupido Literaturverlag, Köln 2020
ISBN 9783966750103, Gebunden, 136 Seiten, 24.80 EUR
[…] Olena Haleta. 1928 undenkbar für eine Frau, fuhr Sofia Yablonska allein nach Marokko und begann mit ihrem Travelogue "Der Charme von Marokko" ein Leben als Schriftstellerin.…

Mohamed Choukri: Das nackte Brot. Roman

Cover
Vitolibro, Timmendorf 2020
ISBN 9783869401300, Kartoniert, 214 Seiten, 18.00 EUR
[…] Aus dem Arabischen von Georg Brunold.  Warum ich dieses Buch verlege? Als Enzensberger es in der Anderen Bibliothek vorschlug, hat das Manuskript des grandiosen Übersetzers Brunold…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 199

9punkt 29.04.2020 […] verspricht. Und der Theatermann Stefan Rosinski fordert Unterstützung für die freie Szene (mehr in efeu). ============= Eine ziemlich irre Geschichte über einen Krieg innerhalb der "queeren" Szene Marokkos erzählt Mohamed Amjahid in der taz: Die "nichtbinäre" Youtube-Influencerin Sofia Taloni, offenbar zugleich eine Schwulenhasserin, rief ihre Gefolgschaft auf, sich mit falschen Identitäten in schwulen […] Opfer, beleidigen sie queerfeindlich, drohen mit einer Anzeige, teilen ihre persönlichen Daten im Netz. Es ist ein Pranger mit potenziell dramatischen Folgen für die Einzelnen." Homosexualität ist in Marokko strafbar. Und in der Türkei war es gleich Ali Erbas, der oberste Boss der Religonsbehörde Diyanet (die auch die hiesigen Ditib-Moscheen kontrolliert), der durch krasse homophobe Äußerungen auffiel […]
mehr Presseschau-Absätze


3 Artikel

Gott hat hier noch nie jemandem geholfen: Ahmed El Maanounis 'Alyam, Alyam - Oh the Days!' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2017 […] wird. Khadija, die mit ihrer Familie im Hohen Atlasgebirge in Marokko lebt, hat daran überhaupt kein Interesse. Sie will zur Schule gehen und Anwältin in Casablanca werden, erzählt sie, und nicht von "alten glatzköpfigen Männern" gesagt bekommen, was sie tun soll. In einer wunderbaren Szene erklärt sie ihrer Freundin, dass in Marokko die Frauen jetzt gleichberechtigt sind. Wer sie zwingt, etwas gegen […] eh nicht. Aber dann fällt einem wieder ein, dass der Film von 1978 ist. Vielleicht hatte er Glück? Ich wüsste gern, was aus ihm geworden ist. Alyam, Alyam - Oh the Days! Regie: Ahmed El Maanouni. Marokko 1978, 87 Minuten (Vorführtermine) […] Von Anja Seeliger

Moment der Störung

Im Kino 14.04.2016 […] offenen Homosexualität die versteckte Homosexualität von Soukainas Freier Ahmad gegenüber. "Much Loved" erzeugte nach der Premiere in Cannes erwartbar einen Skandal in Marokko und wurde verboten, weil er eine Beleidigung für die Frauen Marokkos und die positive Darstellung von Homosexualität nicht hinnehmbar wäre. Eine Entscheidung, die Ayouch höchstens in der Vehemenz überrascht haben kann - angeblich gab […] harem d'Archimède" im schwarzen Mercedes auf der Strandpromenade hinter ihnen halten und 30 Jahre Träume und Hoffnungen im Blick auf das Meer verschmelzen. Fabian Tietke Much Loved - Frankreich, Marokko 2015 - Regie: Nabil Ayouch - Darsteller: Loubna Abidar, Asmaa Lazrak, Halima Karaouane, Sara Elhamdi Elalaoui, Abdellah Didane - Laufzeit: 104 Minuten. […] Von Sebastian Markt, Fabian Tietke

Geben die Kamera aus der Hand: Die Forumsfilme 'And-ek Ghes' und 'Les Sauteurs'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2016 […] überschreitet sie. Die beiden Dokumentarfilmer Moritz Siebert und Estephan Wagner haben ebenfalls ihre Kamera aus der Hand gegeben und den jungen Malier Abou Bakar Sidibé filmen lassen, wie er in Marokko auf die Möglichkeit wartet, nach Europa zu kommen. Höflich stellt er sich vor: Amadou, der Europäer von morgen, dann geht es mit der Kamera bestückt los auf den Berg Gurugu, wacklig-rumpelig zuerst […] Von Thekla Dannenberg