Stichwort-Übersicht

Karl Marx

Insgesamt 253 Einträge in 4 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 98

Andrew Abbott: Prozessuales Denken. Reflexionen über Marx und Weber

Cover
Hamburger Edition, Hamburg 2019
ISBN 9783868543346, Gebunden, 120 Seiten, 18.00 EUR
[…] Aus dem Amerikanischen von Michael Adrian. Andrew Abbott unterzieht Texte von Karl Marx und Max Weber einer kritischen Re-Lektüre. Marx sieht die Gegenwart, so Abbotts Lesart,…

Judith Butler: Rücksichtslose Kritik. Körper, Rede, Aufstand

Cover
Konstanz University Press, Göttingen 2019
ISBN 9783835391208, Gebunden, 160 Seiten, 18.00 EUR
[…] Beziehungen zwischen Eigenem und Fremdem, die furchtlose Rede des Einzelnen gegenüber der Mehrheit, all dies sind Aspekte einer rücksichtslosen Kritik, die Judith Butler in Auseinandersetzung…

Alfred Schmidt: Marx als Philosoph. Studien in der Perspektive Kritischer Theorie

Cover
zu Klampen Verlag, Springe 2018
ISBN 9783866745704, Kartoniert, 204 Seiten, 22.00 EUR
[…] In seiner ein Wissenschaftsleben lang betriebenen Auseinandersetzung mit Marx hat Alfred Schmidt (1931-2012), einer der wichtigsten Repräsentanten der Kritischen Theorie, die philosophischen…
mehr Bücher


3 Artikel von insgesamt 32

Die Haut vom Leib gezogen

Vom Nachttisch geräumt 01.08.2018 […] Stedman Jones, Karl Marx - Die Biografie, S. Fischer, Frankfurt am Main 2017, 891 Seiten, zahlreiche Abbildungen, 32 Euro. Jürgen Neffe: Marx - Der Unvollendete, C. Bertelsmann, München 2017, 656 Seiten, zahlreiche Abbildungen, 28 Euro. Michael Heinrich: Karl Marx und die Geburt der modernen Gesellschaft, Schmetterling Verlag, Stuttgart 2018, 422 Seiten, Abbildungen, 29,80 Euro Karl Marx: Es kommt darauf […] und endlich einmal einen Blick in die Bücher von Karl Marx werfen möchte, der wird sehr schnell fündig. Im Internet gibt es kostenlos nahezu das Gesamtwerk von Marx und Engels zu lesen. Wem das zu viel, zu unübersichtlich ist, der nehme zwanzig Euro, trage sie zu seinem Buchhändler und schnappe sich das von Klaus Körner bei dtv herausgegebene Karl-Marx-Lesebuch und beginne mit dem Kommunistischen Manifest […] an unserer Seite antreffen, als einen guten Weggenossen." Es liegt vielleicht nur an mir, aber ich habe im Umkreis dieses Jahrestages kein systematisch-kritisches Buch über Karl Marx gefunden. Keinen großen Entwurf, der Karl Marx als einen Abschnitt der Geschichte des Sozialismus betrachtet, der in ihm einen der großen verhängnisvollen Treibsätze des Jahrhunderts sieht. Marx habe nichts mit dem Marxismus […] Von Arno Widmann

Liebgenosse und Weltgericht

Vom Nachttisch geräumt 19.03.2018 […] ndlich ist es das überflüssigste Buch des Karl-Marx-Jahres. Man erfährt nichts über den Philosophen, nichts über den Historiker, den Wirtschaftswissenschaftler, den Revolutionär. Auch nichts über sein Privatleben in London. Das hat einen ganz einfachen Grund. Man sieht ihn am Untertitel: "Dichtungen aus dem Jahre 1837". Der 1818 in Trier geborene Karl Marx war gerade von der Universität Bonn nach Berlin […] vergangenen, einer überwundenen Epoche. Er wird nicht weiterdichten. Er wird die Juristerei aufgeben. Marx wird sich ganz der Philosophie zuwenden. Natürlich ist es nicht das überflüssigste Buch des Karl-Marx-Jahres. Schließlich zeigt es eine ganz andere Facette des Umstürzlers und Revolutionärs. Es zeigt ihn beim Scheitern des Versuches, sich an Denk- und Gemütskonventionen zu halten. Er kann es nicht […] ihm geebneten Pfad, er sei kein Marxist. In diesem Buch sehen wir nur: Er war kein Dichter. Es gibt dennoch Rührendes darin. Zum Beispiel Jenny von Westphalen (1814-1881). Seit Sommer 1836 war Karl Marx mit ihr heimlich verlobt. Er hatte ihr ebenfalls Gedichtsammlungen geschenkt. Er war stolz darauf, die schöne, kluge Frau aus höchsten Kreisen, die auch noch vier Jahre älter war als er, von sich […] Von Arno Widmann

Das Verlangen nach Reinheit schafft Monster: Raoul Pecks "I Am Not Your Negro" (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 16.02.2017 […] Männer, voller Begeisterung für ihre Ideen und für sich selbst. Peck erzählt in "Der junge Karl Marx" vom Zusammentreffen der beiden, aber leider tut er es in einer Art, die seiner eigenen Intention eigentlich zuwiderläuft: Er tut es auf die denkbar altväterlichste Art. Kreuzbrav erzählt er, wie Karl Marx als junger, mit allen über Kreuz liegender Journalist in Paris auf den Dandy und Fabrikantensohn […] ein ganzes Land, nein ein ganzes System umpflügen zu wollen! James Baldwin betont es in seinem Text immer wieder, und man ahnt, wie dieser Punkt bei Raoul Peck nachhallte: Sechsundzwanzig war auch Karl Marx, als er sich 1844 mit Friedrich Engels in Paris zusammentat, um Ausbeutung und Elend der arbeitenden Klasse ein Ende zu machen. Es ist keine falsche Idee, daran zu erinnern, wie jung die beiden waren […] hier den Urknall nachklingen lassen wie in seinem Baldwin-Film. I Am Not Your Negro. Regie: Raoul Peck. Frankreich/USA/Belgien/Schweiz 2016. Dokumentarfilm. 93 Minuten (Vorführtermine) Der junge Karl Marx. Raoul Peck. Mit August Diehl, Stefan Konarske und Vicky Krieps. Frankreich / Deutschland / Belgien 2017. 112 Minuten (Vorführtermine) […] Von Thekla Dannenberg
mehr Artikel