Stichwort-Übersicht

Oberhausen

Insgesamt 246 Einträge in 3 Kategorien

2 Bücher

Andreas Kötzing: Kultur- und Filmpolitik im Kalten Krieg. Die Filmfestivals von Leipzig und Oberhausen in gesamtdeutscher Perspektive 1954-1972

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2013
ISBN 9783835312647, Gebunden, 480 Seiten, 44.90 EUR
[…] Die Filmfestivals von Leipzig und Oberhausen zählen zu den renommiertesten Filmfestivals weltweit. Beide Filmwochen wurden Mitte der 1950er Jahre gegründet und entwickelten…

Christoph Schlingensief: Ich weiß, ich war's

Cover
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2012
ISBN 9783462042429, Gebunden, 304 Seiten, 19.99 EUR
[…] auf Tonband festzuhalten. Nicht um sich zurückzuziehen oder um Abschied zu nehmen, sondern um sich zurück ins Leben zu katapultieren. In "Ich weiß, ich war's" erinnert er sich an seine…


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 230

9punkt 20.02.2017 […] jedes Volk wünschen." In der FR beschreibt Barbara A. Cepielik leicht fassungslos den Auftritt des türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim vor 9.500 jubelnden Deutsch-Türken in der Arena in Oberhausen, wo er für Erdogans Verfassungsreform warb: "Es baue sie auf, sagen vor allem die jüngeren, hier geborenen AKP-Anhänger, wenn sie 'Wertschätzung, Stolz und Zukunftswillen' erleben, dafür reisen sie […] dass man der Indoktrinierung ganzer Bevölkerungsgruppen von außen nicht staunend und unbeteiligt zuschauen kann", meint Harry Nutt dazu in einem kurzen Kommentar. "Der Jubel der Deutsch-Türken in Oberhausen war ein befremdlicher Jubel zu Lasten Dritter", meint auch Heribert Prantl in der SZ und erinnert daran, dass Yıldırım vermutlich die Spitzeleien türkischer Imame in deutschen Moschee-Gemeinden (mehr […]
mehr Presseschau-Absätze


3 Artikel von insgesamt 14

Reinszenierte Natur

Im Kino 06.05.2015 […] is Like the Mountains) - Deutschland 2014 - Regie: Christiane Schmidt und Didier Guillain - Laufzeit: 101 Minuten. --- Ungefähr 500 Filme umfasste das Programm der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen 2015. Drei davon haben unsere Autoren gesehen. --- "Pai-ri dai-za, Paradies, die Umzäunung." "Paradies" vom Basler Videokünstler Max Philipp Schmid beginnt die Erkundung eines bislang wenig beachteten […] Wahrnehmungsverzerrung. Aber erst einmal gibt es da nur: Sieben Minuten, in denen die Welt selbst nach den Maßstäben des Avantgardekinos nicht mehr in Ordnung ist. Dafür alleine hat sich das in Oberhausen viel und zwischendurch auch von mir und nicht immer, aber im Großen und Ganzen vielleicht doch eher zu Unrecht gescholtene Themenprogramm "Das Dritte Bild - 3D-Kino als Experiment" gelohnt. Lukas […] Von Lukas Foerster, Friederike Horstmann, Ekkehard Knörer, Fabian Tietke

Hat alles richtig gemacht: Max Linz' 'Ich will mich nicht künstlich aufregen' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2014 […] Im April 2012 hatte der 1984 geborene Filmregisseur Max Linz im Perlentaucher einen Text veröffentlicht, der sich mit dem Erbe des Oberhausener Manifests und der aktuellen deutschen Filmpolitik auseinandersetzt. Von den Forderungen des Manifests ist nichts mehr übriggeblieben: "Heute kann sich jeder Alt- und Neo-Nazi in Ruhe durch die öffentlich-rechtlichen Fernsehprogramme schalten. Kein Fassbinder […] Asta winkt ein Job, der sie mit Geld für ihre Projekte versieht und gleichzeitig in die Kulturinstitutionen einpasst. Sie versteht sofort, was das bedeutet. Auch das hatte Linz schon in seiner Oberhausener Antwort an einem eigenen Filmprojekt beschrieben: "Wie man daran unschwer wird ablesen können, hatte also keiner der zahlreichen an der praktischen Herstellung Beteiligten einen unmittelbaren ö […] Von Anja Seeliger

Liebe Deutschland

Im Kino 25.04.2012 […] eine Allianz eingingen, die unsere Geschäftsgrundlage bildete, ohne die wir gar nicht erst hätten anfangen können zu drehen. "Das Oberhausener Gefühl" ist im Auftrag der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen aus Anlass des fünfzigjährigen Jubiläums des Oberhausener Manifests produziert. Die von den Kurzfilmtagen zur (nachträglichen) Verfügung gestellten 5000 Euro kamen von Arte Creative, einem […] Drehbühnen, hatte sich als Ort der ästhetischen Freiheit gezeigt. Auch deswegen spielt für "Das Oberhausener Gefühl" das Theater Oberhausen und die Auseinandersetzung mit seinem aktuellen Starregisseur Herbert Fritsch eine wichtige Rolle. Denn im Unterschied zu einer Konfrontation am Bahnhof Oberhausen, die im Angesicht drohender Körperverletzung nur Zivilcourage oder Polizeinotruf, also vergleichsweise […] Kommerz, endlich aufgekündigt wird. In der Auseinandersetzung mit dem Oberhausener Manifest dominiert heute eine normalistische Haltung, die sich mit den Siegern der Geschichte gemein zu machen sucht und sich folgendenmaßen paraphrasieren lässt: 1. Die Oberhausener haben es zu nichts gebracht. ("Wen kennt man da noch?") 2. Die Oberhausener sind an allem schuld. (siehe Klaus Lemke) 3. Die anderen waren "besser" […] Von Maximilian Linz
mehr Artikel