Stichwort-Übersicht

Österreich-Ungarn

Insgesamt 32 Einträge in 2 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 29

Heinrich Fürst zu Fürstenberg (Hg.) / Andreas Wilts (Hg.): Max Egon II. zu Fürstenberg . Fürst, Soldat, Mäzen

Cover
Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern 2019
ISBN 9783799513692, Gebunden, 464 Seiten, 45.00 EUR
[…] Fürst Max Egon II. zu Fürstenberg (1863-1941) - einer der reichsten Männer seiner Zeit, enger Freund Kaiser Wilhelms II. und des österreichischen Thronfolgers Franz Ferdinand - war…

Jochen Gasser / Norbert Paschalk: Kaiserin Elisabeth. Eine illustrierte Biografie

Cover
Verlag A. Weger, Brixen 2018
ISBN 9788865632130, gebunden, 80 Seiten, 22.50 EUR
[…] Elisabeth erlebt eine glückliche und unbeschwerte Kindheit in ihrer bayerischen Heimat. Mit 16 Jahren wird das unbekümmerte hübsche Mädchen über Nacht zur Kaiserin von Österreich. Gefangen…

Leo Lania: Land im Zwielicht

Cover
Mandelbaum Verlag, Wien 2017
ISBN 9783854765462, Gebunden, 340 Seiten, 24.90 EUR
[…] In dem 1934 zuerst in englischer Übersetzung erschienenen Roman erzählt Leo Lania anhand verschiedener Schicksale eine Geschichte der Zwischenkriegszeit und der Weimarer Republik. Dreh-…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze

Magazinrundschau 01.06.2014 […] Im Merkur erinnert sich die Schriftstellerin Edith Lynn Beer an das oft besungene Österreich-Ungarn ihrer Familie, das es schon vor ihrer Geburt nicht mehr gab. "Ich war noch zu jung, um in der Schule von der Geschichte Österreich-Ungarns erfahren zu haben, da versammelte sich in Woodmere, Long Island, an den Sonntagen in den 1940ern ein Chor von Cousins und Cousinen, Onkeln und Tanten an unserem […] Wohnzimmertisch und sprach über "die Bukowina", wie sie sie nannten, den äußersten, östlichen Teil Österreich-Ungarns, als existiere sie noch. Den Ersten Weltkrieg und den aktuellen Krieg gegen die Nazis vergaß meine Familie an diesen Nachmittagen einfach, als könnten ihre Erinnerungen die Heimat vor der Invasion für immer bewahren." In der Sprachkolumne des Merkurs nimmt Daniel Scholten die Ambitionen […]
Spätaffäre 03.06.2014 […] aufzusitzen und keine Gegenstimmen zuzulassen. Im Merkur erinnert sich die Schriftstellerin Edith Lynn Beer an das oft besungene Österreich-Ungarn ihrer Familie, das es schon vor ihrer Geburt nicht mehr gab. "Ich war noch zu jung, um in der Schule von der Geschichte Österreich-Ungarns erfahren zu haben, da versammelte sich in Woodmere, Long Island, an den Sonntagen in den 1940ern ein Chor von Cousins und […] und Cousinen, Onkeln und Tanten an unserem Wohnzimmertisch und sprach über "die Bukowina", wie sie sie nannten, den äußersten, östlichen Teil Österreich-Ungarns, als existiere sie noch. Den Ersten Weltkrieg und den aktuellen Krieg gegen die Nazis vergaß meine Familie an diesen Nachmittagen einfach, als könnten ihre Erinnerungen die Heimat vor der Invasion für immer bewahren." In der Sprachkolumne des […]